ISB wählt sieben Unterstützer für komplexe Projekte aus

9. Oktober 2018, 13:27
  • e-government
  • dxc technology
  • awk group
image

Das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) hat sieben Anbieter definiert, die bis Ende 2023 bei Projekten innerhalb der Bundesverwaltung mitwirken werden.

Das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) hat sieben Anbieter definiert, die bis Ende 2023 bei Projekten innerhalb der Bundesverwaltung mitwirken werden. Laut Ausschreibung geht es um Hilfe bei der "Unternehmensarchitektur im Umfeld von strategisch wichtigen, grossen oder komplexen" Projekten.
Zwar begründet das ISB den Zuschlag gesucht worden, dann aber sind gemäss Zuschlag nur sieben Angebote eingegangen.
So kommt neben der schweizweit mit gut 1000 Köpfen vertretenen DXC Technology auch das kleine, nach eigenen Angaben sechsköpfige Startup Ximiq aus Solothurn zum Zuge. Ausserdem Deloitte Consulting, APP Unternehmensberatung, Detecon, AWK Group und e3 Holding. Unter diesen sieben Unternehmen wird "im konkreten Bedarfsfall ein Wettbewerb durchgeführt", schreibt das ISB.
Bezogen werden kann maximal ein Volumen von 17,28 Millionen Franken. Wobei alle Anbieter für ihre Leistung Preise zwischen 180 und 270 Franken pro Stunde angeboten haben. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022