IT-Investitionen drücken auf Gewinn der Saxo Bank Schweiz

16. April 2019, 11:43
  • fintech
  • geschäftszahlen
  • informatik
image

2017 erzielte die Saxo Bank Schweiz einen Gewinn von 6,6 Millionen Franken.

2017 erzielte die Saxo Bank Schweiz einen Gewinn von 6,6 Millionen Franken. Dieses Jahr fiel er mit 2,3 Millionen wesentlich tiefer aus. Der Hauptgrund: Die Bank investierte in eine neue IT-Infrastruktur, wie aus einer Mitteilung des Instituts hervorgeht.
3,2 Millionen Franken hat die Entwicklung der IT-Infrastruktur im letzten Jahr gekostet. Im zweijährigen Projekt soll die IT der Saxo Bank Schweiz an die globale Plattform der Saxo Bank Gruppe angebunden werden.
Bei der Bank hofft man auf das Potential des Projekts: "Der Abschluss des strategischen IT-Projekts im Jahr 2019 und die damit verbundene Reduktion der Infrastruktur- und Prozesskomplexität wird sich positiv auf das Leistungsangebot und die Leistungsqualität auswirken", ist der Mitteilung zu entnehmen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mobilezone will Aktionäre an "überschüssigem Kapital" beteiligen

Anlässlich der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms über 45 Millionen Franken betonte Mobilezone, dass man auch weiterhin einen hohen Cashflow erwirtschaften werde.

publiziert am 21.6.2022
image

Ricoh Schweiz bleibt hinter weltweiter Entwicklung zurück

Nach Pandemie-bedingten Schwierigkeiten ist der globale Umsatz auf 13,6 Milliarden Euro gestiegen. In der Schweiz haben vor allem die Dienstleistungen stark zugelegt.

publiziert am 16.6.2022
image

Centris vermeldet solides Wachstum

Der Solothurner IT-Dienstleister für Kranken- und Unfallversicherungen präsentiert einen Jahresumsatz von 90 Millionen Franken.

publiziert am 15.6.2022
image

Schweizer Fintech sammelt knapp 9 Millionen Franken

Das Zürcher Startup Amnis, Anbieter einer Banking-Software, hat eine Finanzierungsrunde über 8,6 Millionen Franken abgeschlossen.

publiziert am 15.6.2022