IT-Investitionen drücken auf Gewinn der Saxo Bank Schweiz

16. April 2019, 11:43
  • fintech
  • geschäftszahlen
  • informatik
image

2017 erzielte die Saxo Bank Schweiz einen Gewinn von 6,6 Millionen Franken.

2017 erzielte die Saxo Bank Schweiz einen Gewinn von 6,6 Millionen Franken. Dieses Jahr fiel er mit 2,3 Millionen wesentlich tiefer aus. Der Hauptgrund: Die Bank investierte in eine neue IT-Infrastruktur, wie aus einer Mitteilung des Instituts hervorgeht.
3,2 Millionen Franken hat die Entwicklung der IT-Infrastruktur im letzten Jahr gekostet. Im zweijährigen Projekt soll die IT der Saxo Bank Schweiz an die globale Plattform der Saxo Bank Gruppe angebunden werden.
Bei der Bank hofft man auf das Potential des Projekts: "Der Abschluss des strategischen IT-Projekts im Jahr 2019 und die damit verbundene Reduktion der Infrastruktur- und Prozesskomplexität wird sich positiv auf das Leistungsangebot und die Leistungsqualität auswirken", ist der Mitteilung zu entnehmen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

HP will bis zu 6000 Stellen streichen

Inflation und sinkende Nachfrage belasten das HP-Ergebnis. Der Konzern will in den nächsten Jahren die Kosten um 1,4 Milliarden Dollar senken. Dazu werden weltweit Stellen gestrichen.

publiziert am 23.11.2022
image

Erneut mehr Umsatz und Gewinn bei Softwareone

Der Stanser Softwarelizenzhändler setzt seinen Wachstumskurs im dritten Quartal fort.

publiziert am 23.11.2022