IT-Konjunktur zu unsicher für Prognosen, sagt EMC

28. Januar 2009, 11:05
  • international
  • geschäftszahlen
image

EMC konnte gemäss den jüngsten Quartalszahlen seinen Umsatz im vierten Quartal 2008 verglichen mit dem entsprechenden Quartal im Vorjahr um 5 Prozent auf 4,02 Milliarden Dollar steigern.

EMC konnte gemäss den jüngsten Quartalszahlen seinen Umsatz im vierten Quartal 2008 verglichen mit dem entsprechenden Quartal im Vorjahr um 5 Prozent auf 4,02 Milliarden Dollar steigern. Der Reingewinn stieg, wenn man die Ausgaben für den vor wenigen Tagen angekündigten Stellenabbau abrechnet, um 2 Prozent auf 536 Millionen Dollar. Der Stellenabbau verursachte Kosten von 248 Millionen Dollar, so dass unter dem Strich noch 288 Millionen Dollar Reingewinn bleiben. Damit liegt EMC gemäss 'Wall Street Journal' leicht über den Erwartungen der Analysten.
Für das kommende Jahr macht EMC keinerlei zahlenmässige Prognosen, weder für das gesamte Jahr noch für das laufende Jahr. CEO Joe Tucci erklärte, dass die Situation gegenwärtig dafür zu unklar sei. Viele Kunden hätten ihre Budgets für IT-Investitionen noch nicht festgelegt. Ausserdem deutete er an, dass der Geschäftsgang im abgelaufenen Quartal durch einen von der Unsicherheit bewirkten Effekt künstlich leicht angeheizt wurde: Viele IT-Chefs, so meinte er, hätten im letzten Monat noch schnell ihre Budgets aufgebraucht, weil sie befürchteten, dass ihnen übrig gebliebenes Geld dieses Jahr entzogen würde. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022