IT-Novum hat einen neuen Schweiz-Chef

29. Oktober 2019, 10:18
  • technologien
  • schweiz
  • zürich
image

Flavio Curti hat die Verantwortung für das Schweiz-Geschäft bei IT-Novum übernommen.

Flavio Curti hat die Verantwortung für das Schweiz-Geschäft bei IT-Novum übernommen. Er werde als Geschäftsführer die Niederlassung in Zürich leiten, schreibt der Softwareanbieter. Curti folgt auf Stephan Köpfli.
Als Schweiz-Chef soll Curti nun insbesondere die Bereiche Analytics, IT-Servicemanagement und Prozessdigitalisierung weiter ausbauen, heisst es in einer Mitteilung.
Curti war zuletzt bei GFT tätig, wo er seit 2014 als Geschäftsführer amtete. Er bringe mehr als 20 Jahre Erfahrung bei der Leitung und Umsetzung von IT-Projekten in verschiedenen Branchen mit, schreibt IT-Novum. Seine Karriere begann er als Softwareentwickler im Bankenbereich. Auf verschiedenen Stationen in Asien und Europa konnte er Erfahrungen als Projektleiter, Business-Analyst, Systemingenieur und technischer Leiter sammeln. Neben Digital-Agenturen arbeitete er dabei auch für Internetprovider und Banken.
IT-Novum ist ein Tochterunternehmen der deutschen Industriegruppe KAP und beschäftigt 85 Mitarbeitende in der DACH-Region. Seit Anfang 2018 ist der Open-Source-Spezialist auch mit einer Niederlassung in Zürich präsent. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022
image

Ransomware-Report: Vom Helpdesk bis zur PR-Abteilung der Cyberkriminellen

Im 1. Teil unserer Artikelserie zeigen wir, wann der Ransomware-Trend entstand und wie die Banden organisiert sind. Die grossen Gruppen haben auch die kleine Schweiz verstärkt im Visier.

Von publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Viseca: Fehlerhafte Abbuchungen wegen Software-Panne

Beim Kreditkartenanbieter kam es Ende April zu Fehlbuchungen. Ursache war ein Programmierfehler.

publiziert am 18.5.2022