"IT und Gesetz" an der FFHS

14. Juli 2015, 10:04
  • politik & wirtschaft
  • ffhs
image

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) hat einen neuen CAS-Lehrgang eingeführt, der sich mit rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Informationstechnologie befasst.

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) hat einen neuen CAS-Lehrgang eingeführt, der sich mit rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Informationstechnologie befasst. Der Kurs richtet sich ausdrücklich an Nicht-Juristen. Er soll Kaderleuten praxisrelevantes Wissen zu rechtlichen Aspekten der IT vermitteln.
Der Lehrgang dauert ein Semester und besteht aus drei aufeinanderfolgenden Modulen, welche die Themen IT-Recht, Datenschutz und Records Management sowie E-Business und Cybercrime behandeln. Der Zertifikatslehrgang kann einzeln oder im Rahmen der Weiterbildungsmaster "Business Law" oder "Web4Business" gebucht und absolviert werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Wegen Daten-Spionage: Sammelklage gegen Meta

In einer Klageschrift gegen Meta heisst es, Apps von Instagram und Facebook würden Daten mittels eines JavaScript-Code auf Websites einspeisen.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

In Glarus wird Pierre Rohr Chef der neu geschaffenen IT-Hauptabteilung

Ab 2023 amtet der bisherige Leiter der kantonalen IT-Dienste auch als Chef der dann integrierten Gemeinde-IT-Firma Glarus hoch3.

publiziert am 23.9.2022