IT und Innovation bei Schweizer Unternehmen

16. Juli 2013 um 09:05
  • channel
  • innovation
image

Studie: Informations-"Röschtigraben" zwischen IT und Businessabteilungen behindert Innovation.

Studie: Informations-"Röschtigraben" zwischen IT und Businessabteilungen behindert Innovation.
Das deutsche Unternehmen MID hat eine Umfrage zur Leistungsfähigkeit des Innovationsprozesses in Schweizer Unternehmen durchgeführt. MID hat sich dabei auf Firmen aus allen Branchen konzentriert, für die Innovation ein wichtiger Teil des Geschäfts ist. 295 Führungskräfte aus Fach- und IT-Bereichen haben daran teilgenommen.
Die Umfrage hat ein klares Resultat: Viele empfinden die Zusammenarbeit zwischen IT-Abteilungen und Fachbereichen als ineffizient. Als Problem wird dabei insbesondere die ungleiche Verteilung von Informationen und Know-how identifiziert: Rund 80 Prozent halten die Durchgängigkeit der Informationen für den entscheidenden Schlüssel zu grösserer Leistungsfähigkeit in den Innovationsprozessen. Gleichzeitig sehen rund 60 Prozent die Inkonsistenz von Informationen zwischen Fach- und IT-Bereich als zentrales Problem. Rund zwei Drittel finden, dass insbesondere das IT-Know-how in den Businessabteilungen verbessert werden sollte.
IT-Tools, die genau diese Informationskosistenz unterstützen sollten, scheinen trotzdem noch keine grosse Verbreitung zu haben. Laut MID nutzen mehr als 70 Prozent der Befragten Werkzeuge, die nur eingeschränkte oder gar keine Fähigkeiten haben, um die Konsistenz von Informationsmodellen über mehrere Ebenen hinweg sicher zu stellen. An dieser Stelle gilt es allerdings anzumerken, dass MID in dieser Sache nicht neutral ist: Das Unternehmen bietet selbst ein Produkt an ("Innovator"), dass genau diese Fähigkeit besitzen soll.
Auf der IT-Architekturseite setzen rund drei Viertel der befragten Unternehmen auf Service Orientierte Architekturen (SOA). Gleichzeitig, so MID, würden mehr als 60 Prozent der Befragten die Pflege und Weiterentwicklung von SOA-Instanzen als nicht effizient empfinden. Viele würden zudem in die Entwicklung von eigenen Werkzeugen investieren, da Standardtools hinter ihren Erwartungen zurückbleiben. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

No-Code-Testplattform sammelt 1,3 Millionen Franken

Das Dietliker Startup Progile hat für die Weiterentwicklung seiner Plattform Testresults.io eine Finanzierungsrunde abgeschlossen.

publiziert am 16.4.2024
image

Fotokite sammelt 10 Millionen Franken

Das schweizerisch-amerikanische Unternehmen stellt Drohnen für Ersthelfer her und möchte expandieren.

publiziert am 15.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024