Itelligence Schweiz stagniert

31. Januar 2014, 13:33
  • business-software
  • schweiz
  • sap
  • geschäftszahlen
image

Nach dem starken Wachstum vor einem Jahr stagniert Itelligence Schweiz nun praktisch. Die Zahl der Angestellten ging leicht zurück.

Nach dem starken Wachstum vor einem Jahr stagniert Itelligence Schweiz nun praktisch. Die Zahl der Angestellten ging leicht zurück.
Der SAP-Dienstleister Itelligence konnte seinen Umsatz im letzten Jahr gruppenweit steigern - doch in der Schweiz stagniert das Unternehmen. Wie es auf Anfrage von inside-channels.ch heisst, setzte Itelligence Schweiz im vergangenen Jahr 29,7 Millionen Euro um. 2012 waren es 29 Millionen Euro. Damals konnte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr noch um 17 Prozent zulegen.
Die Zahl der Angestellten in der Schweiz hat sich derweil leicht verringert, von 115 Ende 2012 auf 108 Ende 2013. Ansonsten sei man "sehr zufrieden" und die Geschäfte liefen "sehr stabil", heisst es aus Bielefeld. Itelligence Schweiz wird seit 2006 von Claude Flükiger geleitet. Damals beschäftigte das Unternehmen hierzulande erst 70 Personen.
Konzernweit wuchs der Umsatz im vergangenen Jahr um 12,3 Prozent auf 457,1 Millionen Euro. Der Gewinn auf EBIT-Stufe nahm um 15,6 Prozent auf 22,2 Millionen Euro zu. Der Auftragsbestand stieg um 22,7 Prozent auf 351,6 Millionen Euro. Zum guten Ergebnis hätten sowohl das organische Wachstum als auch die gute Entwicklung der im vergangenen Jahr übernommenen Unternehmen beigetragen, teilt das Unternehmen mit. Insbesondere in Osteuropa habe man zulegen können, während im gesamten deutschsprachigen Raum der Umsatz um etwas mehr als 4 Prozent auf knapp 193 Millionen Euro wuchs. Im laufenden Jahr will Itelligence den Umsatz auf über 500 Millionen Euro steigern bei einer EBIT-Marge von rund 5,5 Prozent. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Edtech-Startup Evulpo nimmt 7,7 Millionen Franken ein

Das Schweizer Startup hat an einer Finanzierungsrunde neues Geld gesammelt. Damit soll die E-Learning-Plattform über Europa hinaus wachsen.

publiziert am 30.1.2023
image

Competec hat eigene Marke für PC-Zubehör lanciert

Die neue Schweizer Marke Onit wurde bis jetzt nicht gross angekündigt. Das wird laut Competec bewusst so gehandhabt.

publiziert am 30.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Prantl behauptet: Die Massenentlassungen bei Google & Co. entschärfen den Fachkräftemangel

Die Entlassungswelle der Big Tech erreicht wohl bald die Schweiz. Unser Kolumnist Urs Prantl analysiert, welche Auswirkungen dies auf Schweizer IT-Firmen haben könnte.

publiziert am 30.1.2023