iWay-Chef gründet neuen Provider

18. März 2013, 13:02
  • telco
  • iway
  • technologien
  • glasfaser
image

Mit 1tv steigt iWay-Chef Matthias Oswald in den Privatkunden-Markt ein.

Mit 1tv steigt iWay-Chef Matthias Oswald in den Privatkunden-Markt ein.
Kürzlich ist in Zürich ein neuer Provider mit Fokus auf Privatkunden gegründet worden. 1tv bietet Internet, TV und Telefonie auf dem Glasfasernetz verschiedener Stadtwerke an. Hinter dem Unternehmen steht Matthias Oswald, CEO bei dem auf KMU fokussierten Provider iWay. Wie Oswald auf Anfrage sagt, haben die Firmen rechtlich nichts miteinander zu tun. Wer ausser ihm hinter 1tv steht, wollte Oswald nicht sagen. Beide Firmen haben ihren Standort an der Badenerstrasse 569 in Zürich.
Laut einer Mitteilung ermöglicht das Angebot von 1tv Ersparnisse "von mindestens 300 Franken im Jahr". Mit den Stadtwerken St. Gallen habe man bereits einen ersten Partner gefunden. Später sollen Bern, Luzern und Zürich folgen.
Das günstigste Paket "Duo" von 1tv ist ab 49 Franken im Monat erhältlich. Es bietet Internet-Geschwindigkeiten von 10 bis 30 Mbit/s und mehrere Dutzend TV-Sender. Dazu gibt es einen kostenlosen WLAN-Router. Das Paket "Trio" bietet zusätzlich Telefonie-Dienstleistungen und wird mit einer Fritz!Box von AVM ausgeliefert. 1tv betont, dass bei allen Paketen Festnetz- oder Anschlussgebühren von Swisscom und UPC Cablecom entfallen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der "letzte Überlebende" im Floppy-Disk-Business

Es gibt immer noch Abnehmer für die alten Datenträger. Aber die Vorräte des wahrscheinlich letzten Floppy-Händlers gehen langsam zur Neige.

publiziert am 21.9.2022 2
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Daten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022