IWB nun auch noch Telefonieanbieter

19. Januar 2016, 14:39
  • telco
  • technologien
image

Der Basler Energie- und Wasserversorger IWB baut in der Stadt Basel ein flächendeckendes Glasfasernetz.

Der Basler Energie- und Wasserversorger IWB baut in der Stadt Basel ein flächendeckendes Glasfasernetz. Dieses wird an Provider vermietet, im Geschäftskundensegment agiert IWB aber auch selbst als Provider von Internetanschlüssen und Standortvernetzung. Nun kommt auch noch ein Internet-Telefonieangebot für Unternehmen hinzu.
Die neuen "IWB Connect"-Abonnemente bündeln jeweils Telefonie und Internetanschluss und sind für KMU konzipiert. Die drei Varianten bieten 50, 100 oder 1000 Mbps symmetrische Bandbreite, 1, 2 oder 3 Sprachkanäle, 2, 3 oder 10 inbegriffene Rufnummern und kosten 119, 149 oder 329 Franken pro Monat. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022