Java-Vater James Gosling wechselt zu Google

28. März 2011, 14:50
  • people & jobs
  • java
  • google
  • oracle
  • cio
image

"Ich weiss nicht, an was ich dort arbeiten werde."

"Ich weiss nicht, an was ich dort arbeiten werde."
Knapp ein Jahr nach seinem Ausscheiden als CTO von Suns beziehungsweise Oracles Developer Product Group ist James Gosling, einer der Urväter der Programmiersprache Java, wieder aufgetaucht. Wie Gosling in einem Beitrag auf seinem Blog schreibt, hat er heute einen neuen Job beim Internetkonzern Google angetreten. Was er dort tun wird, scheint ihm allerdings noch nicht klar. "Ich weiss nicht, an was ich dort arbeiten werde. Ich erwarte, dass es ein bisschen von allem sein wird, gewürzt mit einer grossen Portion Griesgrämigkeit", so Gosling.
Gosling war kurz nach der Übernahme von Sun durch Oracle von seinem Posten zurückgetreten. Über die Gründe für seinen Rücktritt äusserte er sich Anfangs nur zurückhaltend, ein halbes Jahr später führte er aber insbesondere die Beschneidung seiner Kompetenzen sowie gestrichene Bonuszahlungen als Gründe für den Weggang an. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wechsel an der Alps-Spitze von Google Cloud

Vor rund 18 Monaten hatte Christian Martin als Managing Director Alps bei Google Cloud gestartet. Nun meldet die Firma einen Nachfolger.

publiziert am 23.6.2022
image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

publiziert am 23.6.2022
image

IT-Bildungsoffensive: St.Gallen setzt auf Blended Learning

Als einer von 5 Schwerpunkten der IT-Bildungsoffensive testen 4 Berufsfachschulen im Kanton St. Gallen seit 2021 Blended-Learning-Modelle.

publiziert am 23.6.2022