Jazoon 2008: Der Countdown läuft wieder

24. September 2007 um 06:40
  • technologien
  • java
  • open source
  • konferenz
  • schweiz
image

Call for Papers für die nächste Ausgabe der Zürcher Java- und Open Source-Konferenz gestartet.

Call for Papers für die nächste Ausgabe der Zürcher Java- und Open Source-Konferenz gestartet.
Dass es nach der Premiere in diesem Jahr auch eine zweite Ausgabe der Java und Open Source-Konferenz Jazoon geben würde, stand für die Veranstalter schon mit dem Ausklang der diesjährigen Jazoon fest. Seit heute läuft nun wieder die Eingabefrist für Themenvorschläge zum Vortragsprogramm.
Der Call for Papers für die Jazoon'08, die vom 23. bis 26. Juni 2008 im Sihlcity in Zürich stattfinden wird, ist bis zum 31. Dezember befristet. Evaluiert werden die Eingaben auch dieses Jahr von einem international besetzten Expertenkommitee. Geleitet wird es von Joachim Hagger, CTO bei netcetera und Patrick Walther, dem Präsidenten der Java User Group Switzerland. Näheres zum Call for Papers findet man auf Jazoon.com.
Das Konferenzprogramm wird im nächsten Jahr unter anderem durch die "Jazoon Labs" erweitert. Diese sollen Teilnehmenden die Gelegenheit, Java-Technologien mit Unterstützung von Experten im Labor anzuwenden. Auch der "Aufmerksamkeitskonkurrenz" durch die gleichzeitig statfindende Euro 08 – auch Programmierer sind nur Menschen – zollen die Veranstalter ihren Tribut: Das Halbfinalspiel in Basel vom 25. Juni wird an der Jazoon live auf einer Grossleinwand gezeigt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Epic-Einführung: Insel-Gruppe stellt den Schalter um

In der Nacht auf Samstag werden mit dem neuen Klinikinformationssystem 50 verschiedene Lösungen ersetzt. Ein Supportteam steht rund um die Uhr bereit.

publiziert am 28.2.2024
image

Tumblr und Wordpress wollen Inhalte für KI-Training verkaufen

Die beiden Content-Management-Plattformen wollen die Inhalte ihrer Nutzenden zu Geld machen. Wer das nicht will, muss die Funktion deaktivieren.

publiziert am 28.2.2024
image

Dell bringt KI-Computer auf den Markt

Neben CPU und GPU verfügen die Geräte auch über eine Neural Processing Unit. Diese bietet Rechenressourcen für KI-Aufgaben.

publiziert am 28.2.2024
image

Aus der Apple-Garage fährt kein E-Auto (mehr)

Die 2000 Mitarbeitenden des Elektroauto-Projekts sind Medienberichten zufolge vom Stopp des Vorhabens überrascht worden.

publiziert am 28.2.2024