Jetzt bietet auch die Baloise Bank Soba Google Pay

21. Mai 2019, 11:59
  • fintech
  • credit suisse
image

Die Baloise Bank Soba ermöglicht neu Zahlungen mittels Google Pay, wie die Tochtergesellschaft des Basler Versicherers Baloise mitteilt.

Die Baloise Bank Soba ermöglicht neu Zahlungen mittels Google Pay, wie die Tochtergesellschaft des Basler Versicherers Baloise mitteilt. Kunden können das Mobile-Payment-Angebot über eine Baloise-Kreditkarte nutzen.
Die Bank Soba biete damit eine Reihe von Mobile-Payment-Möglichkeiten: Den Kunden stehe Twint, Apple Pay, Samsung Pay, Fitbit und Garmin Pay sowie neu auch Google Pay zur Verfügung. "Die mobilen Zahlungsmöglichkeiten stellen eine weitere Massnahme in der Unternehmensstrategie Simply Safe dar, um das Leben der Kunden einfacher und sicherer zu gestalten", schreibt die Bank.
Google Pay wurde hierzulande erst vor Kurzem lanciert. Unterstützt wird die Lösung des US-Konzerns bereits von den Kredit- oder Debitkarten von Cornèrcard, Bonus-Card, Swiss Bankers, Revolut und Boon sowie Visa und Mastercard. Auch die Credit Suisse ist mit Prepaid-Karten dabei sowie das Fintech Neon und nun auch eine erste Retailbank.
"Wir sind sehr stolz darauf, als einer der ersten Banken in der Schweiz eine solch umfassende Auswahl an Zahlungsmodalitäten unseren Kunden anbieten zu können", so Reto Misteli, Produktmanager bei der Baloise Bank Soba. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Fintech sammelt knapp 9 Millionen Franken

Das Zürcher Startup Amnis, Anbieter einer Banking-Software, hat eine Finanzierungsrunde über 8,6 Millionen Franken abgeschlossen.

publiziert am 15.6.2022
image

Twint wird präsenter in Deutschland und Österreich

Sogar über den DACH-Raum hinaus soll die Bezahlmethode besser nutzbar werden, erhofft sich die Vereinigung EMPSA.

publiziert am 10.6.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren. Update: Auch Schweiz soll betroffen sein.

aktualisiert am 1.6.2022
image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022