Jetzt hat Atos Schweiz auch einen neuen CEO

31. Mai 2017, 15:12
  • people & jobs
  • management
image

Eric Krapf wechselt von Wipro zum IT-Dienstleister.

Eric Krapf wechselt von Wipro zum IT-Dienstleister.
Der Wechsel im Kader des hiesigen Ablegers des französischen IT-Dienstleisters Atos, zieht sich Walter Kägi zurück", teilt das Unternehmen mit. Der 58-Jährige Kägi übergibt den Chefsessel an Eric Krapf.
Der 49-jährige Krapf ist kein Unbekannter in der Branche. Er kommt vom indischen IT-Services- und Outsoucing-Dienstleister Wipro, wo er bis zum jetzigen Wechsel knapp zwei Jahre Country Manager war. Der als ausgewiesener Kenner des IT-Servicegeschäftes vorgestellte Manager hat laut seinem Xing-Profil in seiner Karriere unter anderem rund zwei Jahre als Head Global Manufacturing bei der CSC gearbeitet und stand davor fast 13 Jahre lang im Dienst von Tata Consultancy Services, wo er zuletzt als Head Strategic Customers angestellt war.
Weiter wird betont, dass Krapf viel Know-how in der Führung der Schweizer Niederlassung von international tätigen Technologieunternehmen und in der Betreuung von Grosskunden in allen für Atos wichtigen Branchen mitbringe. Krapf studierte Psychologie, hält einen Executive MBA in International Management und hat eine Management-Weiterbildung an der Yale University hinter sich.
Eher ungewöhnlich fallen die lobenden Worte für Kägi aus, mit denen sich Atos von ihm verabschiedet. Er habe das Unternehmen nach Übernahme der Siemens-IT-Sparte gestärkt und die Integration zahlreicher Technologie-Innovationen im Zuge der internationalen Akquisitionsstrategie der Atos erfolgreich umgesetzt".
Kägi erklärt, nun in Ruhe eine Standortbestimmung vornehmen zu wollen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie fanden Sie inside-it.ch im Jahr 2022?

Jetzt wollen wir mal zuhören, statt rausposaunen: Was haben wir heuer gut, was schlecht gemacht? Wir laden zum Jahresrückblick.

publiziert am 29.11.2022
image

Fachkräftemangel spitzt sich "drastisch" zu

Stellen für IT-Fachleute lassen sich laut Adecco derzeit nur sehr schwer besetzen. Gerade Software-Entwickler und -Ent­wickler­innen werden händeringend gesucht.

publiziert am 29.11.2022
image

Oscar Schwark ist neuer Chef von Econis

Ein "Vielgereister" in der Schweizer IT-Branche hat das Steuer beim Dietiker IT-Dienstleister übernommen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022