Jetzt HD-Player und HD-TV-Recorder bunkern?

27. Januar 2006, 17:08
  • swico
image

Ab 1.

Ab 1. März sollen Flash- oder HD-MP3-Player und natürlich auch Harddisk-TV-Recorder teilweise recht massiv teurer werden. So hat es die "Eidgenössische Schiedskommission für die Verwertung von Urheberrechten und verwandten Schutzrechten" (ESchK) entschieden. Gemäss dem Entscheid wird beispielsweise ein iPod mit 60 GB Harddisk 27.60 Franken mehr kosten.
Bei einem Harddisk-TV-Recorder wird der Aufschlag noch happiger, haben diese doch naturgemäss grosse, bis sehr grosse Speicherlaufwerke. Bei einer Festplatte mit 160 GB Kapazität käme die "Urheberrechtssteuer" immerhin auf 54.40 Franken zu stehen.
Angesichts der bekannt knappen Margen im Hardware-Geschäft stellt sich nun die Frage, ob man als Händler sein Lager an MP3-Playern und HD-Rekordern vor dem 1. März noch aufstocken soll.
Zudem warten wir auf den ersten findigen Händler, der HD-lose HD-Rekorder anbietet. Die Festplatte zum selbst einbauen wird nämlich von den Abgaben befreit sein. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: "Die IT-Branche hat mich mit der Beständigkeit ihrer Probleme überrascht"

In dieser Podcast-Sonderausgabe sprechen Chefredaktor Reto Vogt und Jean-Marc Hensch anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums als Kolumnist über die IT-Branche, ihre Verbandslandschaft, IT-Medien und die stets gleichbleibenden Probleme.

publiziert am 16.9.2022
image

Ist die Digitalisierung klimafreundlich oder klimaschädlich?

Eine Schweizer Studie hat erstmals die Effekte digitaler Produkte und Dienstleistungen auf den Klimawandel untersucht. Sie zeigt auch, wer wie Einfluss nehmen kann.

publiziert am 29.8.2022
image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Optimismus in der ICT-Branche war gestern

Nachdem die Stimmung im Schweizer ICT-Business zuletzt teilweise sehr gut war, hat sie sich nun eingetrübt, wie dem jüngsten Swico-Barometer zu entnehmen ist.

publiziert am 29.6.2022