Jetzt kommt die Online-Hypothek

11. März 2013, 15:54
  • rechenzentrum
  • software
image

Werden Hypotheken in einigen Jahren nur noch online abgeschlossen? Die Migros Bank glaubt, dass dieser Markt zukunftsfähig ist.

Werden Hypotheken in einigen Jahren nur noch online abgeschlossen? Die Migros Bank glaubt, dass dieser Markt zukunftsfähig ist. Sie hat heute die erste Schweizer Online-Hypothek lanciert. Ähnliches hatte bereits die Glarner Kantonalbank Ende 2012 lanciert, doch in Glarus werden nur Ablösungen bestehender Hypotheken angeboten und nur für erste Hypotheken. Ein weiterer Anbieter ist zum Beispiel Money-net, doch gemäss Migros Bank gehen diese Angebote nicht weit genug. Das Angebot der Migros Bank sei neu für die Schweiz, heisst es in einer Mitteilung.
"Die Migros Bank hat bereits mit Erfolg den Online-Privatkredit lanciert. Diese Führungsrolle im Internet streben wir auch bei den Hypotheken an", lässt sich Migros-Bank-Chef Harald Nedwed zitieren. Den Kunden der Online-Plattform stehe das gesamte Hypothekensortiment zur Verfügung: feste, variable und Libor-Hypotheken. Dabei gelten die gleichen Konditionen wie im übrigen Hypothekargeschäft. Zusätzlich erhalten Kunden beim Online-Abschluss einmalig 300 Franken. Auf der Online-Plattform erfassen die Kunden ihre Daten selbst und bekommen eine Rückmeldung bezüglich Tragbarkeit und Eigenmittel. Laut der Bank dauert die Datenerfassung im Internet rund 30 Minuten. Die Lösung wurde "inhouse" entwickelt, heisst es auf Anfrage.
Auch bei der Zürcher Kantonalbank (ZKB) sollen im Verlauf des Jahres Hypotheken im Internet erhältlich werden, wie die Nachrichtenagentur 'SDA' berichtet. Möglich mache dies eine Kooperation mit Homegate. Beide Banken hatten ihre Online-Pläne bereits im Januar angekündigt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022