Jetzt wirbt auch die CSS fürs Patientendossier

20. Juli 2020 um 11:33
image

Verpasste Chance: Zwar hat gerade die Corona-Krise neue digitale Wege eröffnet, doch das dazu nötige Patientendossier fehlt weiterhin.

"Gerade während der Coronakrise wäre das elektronische Patientendossier (EPD) extrem hilfreich gewesen", hat soeben Philomena Colatrella, Chefin der Krankenkasse CSS, den CH-Media-Zeitungen in einem Interview gesagt. Wäre das EPD da, könnten Ärzte Vorerkrankungen einer Person auf einen Blick sehen: "Für die Behandlung ist das entscheidend - nicht nur bei Coronapatienten", so Colatrella weiter.
Ihre Kritik verpackte sie in die Worte: "Die Schweiz tut sich mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen sehr schwer". Dänemark beispielsweise habe bereits ein solches System und sei der Schweiz um 6 bis 10 Jahre voraus, strich sie heraus. Die Angst vor der Datennutzung sei hierzulande gross. Damit Vertrauen entstehe, brauche es Transparenz und Aufklärung, fordert die CSS-Chefin.
Die ungeklärte Situation – bekanntlich ist die EPD-Einführung wegen Zertifizierungsproblemen soeben wieder verschoben worden – habe dazu beigetragen, die Chancen, die der Digitalisierungsschub in der Corona-Krise eröffnet habe, ungenutzt zu lassen. Denn in den vergangenen Monaten habe sich gezeigt, dass viele Versicherte gewillt seien, neue Wege der Informationen und Behandlungen zu beschreiten, so Colatrella. Sie illustriert ihre Aussage mit dem Verweis auf die Symptomcheck-App MyGuide von CSS, die während der Pandemie doppelt so oft genutzt worden sei.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Finanzierung für digitale Leucht­turm­projekte ab 2025

Für Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse soll es künftig eine Anschub­finanzierung vom Bund geben. Die Bundeskanzlei hat das Vernehmlassungs­verfahren eröffnet.

publiziert am 16.4.2024
image

Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

publiziert am 16.4.2024
image

Thurgau beginnt mit der M365-Einführung

Für die kantonale Verwaltung soll ein "umfassender digitaler Arbeitsplatz" auf Microsoft-Cloud-Basis umgesetzt werden.

publiziert am 16.4.2024
image

Was das Unispital Zürich von seinem KIS-Anbieter erwartet

Das USZ hat eine Ausschrei­bung für ein neues Klinik­informations­system publiziert. Zunächst trifft das Spital eine Vorauswahl.

publiziert am 15.4.2024