Kahlschlag: HP streicht über tausend Jobs in Deutschland

1. Februar 2013, 16:34
  • politik & wirtschaft
  • hp
  • deutschland
image

Ehemaliger Hauptstandort von EDS in Rüsselsheim wird geschlossen. Gewerkschaften protestieren.

Ehemaliger Hauptstandort von EDS in Rüsselsheim wird geschlossen. Gewerkschaften protestieren.
Verschiedene deutsche Medien wie die 'Allgemeine Zeitung Mainz' und die 'hessenschau' berichten heute, dass Hewlett-Packard in Deutschland den Standort Rüsselsheim schliessen will. HP hat mittlerweile bestätigt, dass rund 1'100 Stellen gestrichen werden. Wie Thomas Müller von der deutschen Gewerkschaft Ver.di auf Anfrage sagt, sollen davon voraussichtlich rund 250 Stellen zum Grosskunden Opel transferiert werden. Einzelheiten sind allerdings noch nicht klar. Müller spricht von einem Insourcing der GM-Tochter. Was mit den weiteren 850 Angestellten passiert, ist offen. Kündigungen sollen möglichst vermieden werden, heisst es seitens HP.
Rüsselsheim war früher der grösste deutsche Standort des IT-Dienstleisters EDS. HP hatte EDS 2008 übernommen und den Bereich später in Enterprise Services (ES) umgetauft. Der Standort Rüsselsheim soll nun bis Ende des Geschäftsjahres 2013 geschlossen werden.
Proteste
Deutsche Gewerkschaften warnen in einer Mitteilung vor den Konsequenzen der beabsichtigten Massenentlassungen: "Die Beschäftigten sollen hier für Managementfehler gerade stehen, ohne dass eine Strategie erkennbar wird, wohin sich HP in Deutschland entwickeln soll", so Thomas Müller (Ver.di) und Johannes Katzan (IG Metall), die Aufsichtsratsmitglieder bei HP Deutschland sind. Jetzt sei das Spitzenmanagement gefragt, an konstruktiven Lösungen statt einem kurzfristigen Kahlschlag mitzuarbeiten.
Der HP-Konzern hatte letztes Jahr den Abbau von fast 30'000 Stellen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU-Staaten stimmen Digital Services Act zu

Nach dem Europarlament nehmen auch die EU-Länder das Gesetz an. Online-Plattformen dürfen damit strenger reguliert werden.

publiziert am 5.10.2022
image

Elon Musk will Twitter nun doch kaufen

Nach dem Rückzug von den Vertragsverhandlungen scheint der Milliardär nun doch wieder an der Übernahme des sozialen Netzwerkes interessiert zu sein.

publiziert am 5.10.2022
image

Post kauft schon wieder eine IT-Firma

Der Gelbe Riese geht erneut auf Einkaufstour und schnappt sich dabei das IT-Unternehmen Eoscop. Die 20 Mitarbeitenden der Firma behalten ihre Stelle.

publiziert am 4.10.2022
image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022