Kalaidos: Institut für Wirtschaftsinformatik ist beliebt

6. Februar 2009, 10:52
  • politik & wirtschaft
image

Das Institut für Wirtschaftsinformatik (IfWI) der privaten Kalaidos-Fachhochschule findet Anklang bei Studierenden.

Das Institut für Wirtschaftsinformatik (IfWI) der privaten Kalaidos-Fachhochschule findet Anklang bei Studierenden. Wie Barbara Balimann (Foto) zu inside-it.ch sagt, gibt es zurzeit bereits 80 Studierende. Balimann ist die neue Leiterin des IfWI, das erst im März 2008 gegründet wurde und anfänglich von WISS-Geschäftsleiter René Balzano geführt wurde. Die Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz WISS beherbergt das IfWI und kümmert sich auch um organisatorische Angelegenheiten.
Das IfWI bietet Studiengänge im Bereich Wirtschaftsinformatik und Informationstechnologien. Diese richten sich primär an Führungskräfte im Informatik-Umfeld. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

E-Umzug soll in allen Berner Gemeinden eingeführt werden

Nach einem Pilot zieht der Kanton Bern eine positive Bilanz: In allen Gemeinden soll die An- und Abmeldung bald auch auf digitalem Wege möglich sein.

publiziert am 24.6.2022
image

EJPD hat sich Java-Entwickler ausgewählt

Die 5 Anbieter, die den IT-Dienstleister des Departements von Karin Keller-Sutter bei der Java-Entwicklung von Individualsoftware unterstützen werden, sind gefunden.

publiziert am 24.6.2022
image

Zürich: "Schweizerische oder europäische Clouds sind zu bevorzugen"

Richtlinien des Kantons zeigen, was bei der Auswahl und der Nutzung von Cloud-Diensten zu berücksichtigen ist.

publiziert am 24.6.2022