Kalifornien will autonome Autos ohne "Fahrer" erlauben

12. Oktober 2017, 15:20
  • innovation
image

Die kalifornischen Verkehrsbehörden wollen künftig Zulassungen von autonomen Autos ohne menschlichen "Fahrer" ermöglichen.

Die kalifornischen Verkehrsbehörden wollen künftig Zulassungen von autonomen Autos ohne menschlichen "Fahrer" ermöglichen. Dies geht aus kürzlich veröffentlichen revidierten Regeln (PDF.
Bislang musste ein geschulter Begleiter im Auto sitzen, der notfalls eingreifen konnte. Diese Pflicht soll nun sowohl für den Testfall als auch für den Regelbetrieb aufgehoben werden: Damit können auch PKWs ohne Lenkrad, Rückspiegel sowie Brems- und Gaspedal auf die Strasse – LKWs sind von der Regelung ausgenommen.
Dies bedeute aber nicht, dass nun fahrerlose autonome Autos die Strassen von Kalifornien überfluten, so 'The Verge'. Hersteller müssen immer noch eine Bewilligung von den Behörden einholen, bevor sie entsprechende Fahrzeuge auf die Strassen lassen.
Die Regeln werden nach einer 15-tägigen Anhörungsphase der kalifornischen Regierung übermittelt, die sie vermutlich Mitte 2018 in Kraft setzen wird. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Elektroflugzeug E-Sling hebt ab

Das von ETH-​Studierenden entwickelte vierplätzige E-Flugzeug ist zum ersten Mal abgehoben. Am Projekt wurde im Innovationspark in Dübendorf gearbeitet.

publiziert am 30.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Blockchain-Startup generiert 5 Millionen mit Token-Verkauf

Chain4Travel will auf einem Blockchain-basierten Netzwerk den Handel von Reiseprodukten ermöglichen. Beim ersten Tokenverkauf hat das Startup 5 Millionen Franken generiert.

publiziert am 29.9.2022
image

Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

publiziert am 27.9.2022