Kann Dell mit Design punkten?

17. März 2009, 16:37
  • international
  • dell technologies
image

Dell versucht, trotz Wirtschaftskrise, eine neue Laptop-Linie im Hochpreissegment zu lancieren.

Dell versucht, trotz Wirtschaftskrise, eine neue Laptop-Linie im Hochpreissegment zu lancieren. Das erste Notebook der "Adamo"-Linie (Foto) ist in der Schweiz, mit 1,2 GHz Intel Core Duo Prozessor, 2 GB RAM, 128-GB Solid-State-Harddisk und 13,4-Zoll-Bildschirm ab 2499 Franken erhältlich.
Dell betont vor allem die ins neue Notebook eingeflossene "Handwerkskunst" und das Design der neuen Notebooks, das "Emotionen wecken" soll. Insgesamt, dies ist vielleicht der wichtigste Teil der Ankündigung, soll dies eine "neue Ästhetik" für die ganze Dell-Produktelinie inspirieren. Wenn das gelingt und von den Konsumenten honoriert wird, könnte sich Dell generell etwas aus den Niederungen der in diesem Jahr zu erwartenden Preiskämpfe fernhalten und damit seine Marge stützen – der Markterfolg des Adamo an sich wäre damit für Dell eher nebensächlich.
Beim Adamo ist Dell aber zumindest in Punkto Design nichts bahnbrechend Neues eingefallen. Allgemein habe man sich von der handwerklichen Qualität von Schweizer Uhren inspirieren lassen, das Adamo-Gehäuse ist aus einem einzigen Stück Aluminium gefertigt und das Adamo ist nun gemäss Dell neu das dünnste Notebook der Welt – das hört man alles nicht zu ersten Mal. Dell orientiert sich deutlich am Mac Book Air von Apple – genau, das ist der PC-Hersteller, dem es bisher tatsächlich mit Erfolg gelingt, seine Preise konstant durch Design hochzuhalten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022