Kanton Jura besser vor Lausch- und Hackangriffen geschützt

29. April 2013, 15:46
  • e-government
  • cisco
image

Der Kanton Jura hat seine Netzwerkinfrastruktur konsolidiert.

Der Kanton Jura hat seine Netzwerkinfrastruktur konsolidiert. Dabei setzt er auf den Weltmarktführer von Netzwerkprodukten Cisco, wie dieser mitteilt. Die jurassische Kantonsverwaltung, die rund 1800 Personen beschäftigt, habe ihre IT-Systeme auf zwei Rechenzentren verteilt, was eine entsprechende Netzwerkinfrastruktur erfordere. Mit Geräten von Cisco sei nun der erste von vier Schritten des Modernisierungsvorhabens realisiert worden. Verwaltungsanwendungen und sensible Daten seien heute vor Lausch- und Hackangriffen viel sicherer geschützt als früher, erklärt Bruno Kerouanton, Sicherheitsbeauftragter der jurassischen Kantonsverwaltung, laut der Mitteilung.
Der Kanton habe in den letzten Jahren seine Verwaltung zunehmend digitalisiert; die Zahl der Anwendungen habe sich mehr als verdoppelt und die Serverzahl nahm sogar um das Fünffache zu. Dies habe zu einer komplexen IT-Umgebung geführt, die es nun zu vereinfachen galt. Diese nun erfolgte Konsolidierung der IT-Infrastruktur erlaube es dem Kanton, E-Government-Projekte schnell umzusetzen. Erwähnt werden etwa der geschützte Online-Schalter, der sogenannte "guichet virtuel". Damit sind Verwaltungsdienstleistungen rund um die Uhr zugänglich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die andere Sicht: Bugfix für den Bundesrat

Die Schweiz braucht ein eigenes Technologie-Departement, fordert die Organisation CH++ bei inside-it.ch.

publiziert am 7.2.2023
image

Das neue sichere Bundes­netzwerk nimmt Form an

Soeben wurden weitere Gelder für den Netzbau des sicheren Daten­verbund­systems gesprochen. Zudem ist die Stelle der Projektleitung dafür ausgeschrieben. Wir haben beim Babs nach dem Stand des 240-Millionen-Projekts gefragt.

publiziert am 6.2.2023
image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023