Kanton Luzern goes mobile

26. August 2013 um 12:51
  • e-government
  • kanton
  • smartphone
  • tablet
image

Kantonswebsite nun auch mit Tablets und Smartphones unbeschränkt nutzbar.

Kantonswebsite nun auch mit Tablets und Smartphones unbeschränkt nutzbar.
Der Kanton Luzern, der in den vergangenen Jahren einige E-Government-Projekte vorangetrieben hat nach acht Jahren nun grundlegend erneuert. Die Website soll einen benutzerfreundlichen Zugang zu Informationen und Dienstleistungen der kantonalen Verwaltung bieten, teilt der Kanton mit.
Die neue Website bietet ein neues Design und passt sich automatisch an die Grösse des Bildschirmes an. Dadurch könne die Site ohne Einschränkungen auch auf Tablets und Smartphones genutzt werden, heisst es in einer Mitteilung. Seiten und Beiträge können neu mit einem Klick direkt auf Facebook, Twitter und Google+ verlinkt werden.
Ausserdem ist der Kanton neu selbst auch auf Facebook präsent. Man wolle darüber in erster Linie aktuelle Medienmitteilungen verbreiten, "aber auch der Serviceaspekt kommt nicht zu kurz", verspricht der Kanton. Man wolle damit den direkten Austausch mit der Bevölkerung verstärken. Die Erfahrungen mit den sozialen Netzwerken sollen in einer mehrmonatigen Pilotphase systematisch erhoben und ausgewertet werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU-Parlament beschliesst Online-Ausweis

Das Parlament hat der eIDAS-Verordnung endgültig grünes Licht gegeben. Damit ist der Weg für eine EU Digital Identity Wallet geebnet.

publiziert am 1.3.2024
image

Luzerner Regierung gibt grünes Licht für kantonale E-ID

Gedacht ist das Angebot als Übergangslösung, bis die staatliche E-ID verfügbar ist. Ausserdem führt der Kanton das Behördenlogin "Agov" ein.

publiziert am 1.3.2024
image

Neue Details zum Webseiten-Debakel in Schaffhausen

Beim Projekt für den Relaunch der Website des Kantons Schaffhausen ging einiges schief. Ein neuer Bericht spricht von "Informations­manipulationen".

publiziert am 1.3.2024
image

Bund sucht Red-Hat-Unterstützung für 25 Millionen Franken

Der Bund sucht bis zu 16 externe Dienstleister, welche die ganze Bundesverwaltung im Bereich Red Hat unterstützen. Es geht um 21'000 Personentage.

publiziert am 29.2.2024