Kanton Neuenburg testet E-Voting

22. Juni 2005 um 09:26
  • e-government
  • e-voting
  • bund
  • genf
image

Wie die Schweizerische Bundeskanzlei heute mitteilt, wird in Neuenburg anlässlich der Abstimmungen vom 25.

Wie die Schweizerische Bundeskanzlei heute mitteilt, wird in Neuenburg anlässlich der Abstimmungen vom 25. September ein E-Voting-Pilotversuch durchgeführt. E-Voting wurde bereits in mehreren Schweizer Gemeinden und im Kanton Genf getestet. Genf und Neuenburg ähneln sich, weil in beiden Kantonen die Stimmregister zentral verwaltet werden, was die Durchführung - im Gegensatz zu Kantonen wo die Gemeinden das E-Voting verwalten müssten (Beispiel: Zürich) - erleichtert.
Zum ersten Mal wird nun das System in Neuenburg im Rahmen der eidgenössischen Volksabstimmungen und der gleichentags stattfindenden kommunalen und kantonalen Abstimmungen getestet. Der Kanton Genf führte bereits zwei Tests bei eidgenössischen Abstimmungen durch. In Neuenburg werden die ersten 2'000 Stimmberechtigten, die sich am elektronischen Schalter "Guichet unique" anmelden, das im selben Kanton entwickelte System testen dürfen. Der virtuelle Schalter ist bereits seit dem 5. Mai 2005 aufgeschaltet.
Der Versuch von Neuenburg findet im Rahmen des Projekts "Vote électronique" des Bundes statt. Der Westschweizer Kanton beteiligt sich seit Beginn des Projekts daran und stellte ein Gesuch, das nun entsprechend umgesetzt wird. Mit der Genehmigung wurden laut Bundeskanzlei auch rechtliche und organisatorische Grundlagenbedingungen festgelegt.
Wenn der Test erfolgreich ist, werden die elektronischen Stimmen zu den konventionellen addiert und für das eidgenössische Ergebnis berücksichtigt, teilt die Bundeskanzlei weiter mit. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU-Parlament beschliesst Online-Ausweis

Das Parlament hat der eIDAS-Verordnung endgültig grünes Licht gegeben. Damit ist der Weg für eine EU Digital Identity Wallet geebnet.

publiziert am 1.3.2024
image

Luzerner Regierung gibt grünes Licht für kantonale E-ID

Gedacht ist das Angebot als Übergangslösung, bis die staatliche E-ID verfügbar ist. Ausserdem führt der Kanton das Behördenlogin "Agov" ein.

publiziert am 1.3.2024 1
image

Neue Details zum Webseiten-Debakel in Schaffhausen

Beim Projekt für den Relaunch der Website des Kantons Schaffhausen ging einiges schief. Ein neuer Bericht spricht von "Informations­manipulationen".

publiziert am 1.3.2024 1
image

Bund sucht Red-Hat-Unterstützung für 25 Millionen Franken

Der Bund sucht bis zu 16 externe Dienstleister, welche die ganze Bundesverwaltung im Bereich Red Hat unterstützen. Es geht um 21'000 Personentage.

publiziert am 29.2.2024