Kanton St. Gallen kämpfte kurz mit einer IT-Störung

13. Dezember 2017, 10:36
  • e-government
  • st. gallen
  • störung
  • abraxas
image

Der Kanton St.

Der Kanton St. Gallen informierte Anfang Woche über IT-Probleme bei der Staatsverwaltung. Unter anderem war das Strassenverkehrsamt betroffen. Etwa konnten keine Ausweise ausgegeben oder keine Unterlagen ausgehändigt werden, so die Informationen des Kantons auf Twitter. Auch das Schifffahrtsamt war betroffen. Der IT-Dienstleister Abraxas präzisiert: Eine Störung in einem Speicherverwaltungssystem habe die Funktion der darauf zugreifenden Applikationen und Services gestört. Diverse Kundensysteme und zentrale Services von Abraxas hätten deshalb am Montag nur langsam oder gar nicht reagiert.
Das Problem konnte mittlerweile behoben werden, schreibt Abraxas. Neben der eingeschränkten Verfügbarkeit habe man keine weiteren Auswirkungen beobachtet. Insbesondere, so die Mitteilung, sei es während der Störung und danach zu keinem Datenverlust gekommen.
Die Funktionalität des betroffenen Speichersystems sei von Abraxas-Mitarbeitenden in der Nacht auf gestern wieder hergestellt worden. Auch der Kanton St. Gallen meldete am Dienstag, dass beim Strassenverkehr wieder alle Dienstleistungen für die Kunden zur Verfügung stünden. Eine Problemanalyse laufe noch. Mit Erkenntnissen könne frühestens in den nächsten Tagen gerechnet werden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022