Kapo Zürich bleibt mit Abraxas verheiratet

23. Juli 2013, 09:54
  • cloud
  • zürich
  • abraxas
image

Die Kantonspolizei Zürich hat ihren IT-Outsourcing-Vertrag mit Abraxas Informatik per Juli 2013 um viereinhalb Jahre verlängert.

Die Kantonspolizei Zürich hat ihren IT-Outsourcing-Vertrag mit Abraxas Informatik per Juli 2013 um viereinhalb Jahre verlängert. Der IT-Dienstleister, der je zur Hälfte den Kantonen St. Gallen und Zürich gehört, wird damit weiterhin die Rechenzentrums-Infrastruktur sowie die rund 2500 Arbeitsplätze bei der Zürcher Kantonspolizei betreiben. Die Kapo Zürich ist schon seit 2003 Kunde von Abraxas. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022
image

Kantonales Wahl-Auszählungssystem im Bug-Bounty-Test

Die Kantone Thurgau und St. Gallen lösen ihr 20 Jahre altes Wahl-Aus­zählungs­system ab. Das neue kommt ebenfalls von Abraxas und wird nun von Hackern geprüft.

publiziert am 16.5.2022