Kapo Zürich erhält HP-PCs für 3 Millionen Franken

29. April 2013, 13:39
  • workplace
  • hp
image

Für die Arbeitsplatzinfrastruktur der Kantonpolitzei Zürich ist eine Teilerneuerung fällig.

Für die Arbeitsplatzinfrastruktur der Kantonpolitzei Zürich ist eine Teilerneuerung fällig. Der Auftrag zur Lieferung von Notebooks, Desktop-Arbeitsplätzen und Monitoren wurde im Januar vom Dienstleister Abraxas Informatik ausgeschrieben. Laut dem heute veröffentlichten Zuschlag gingen dafür nur zwei verschiedene Angebote ein. Den Handkuss als Lieferant erhielt Hewlett-Packard (Schweiz) mit einer Offerte über 3,02 Millionen Franken. Um wie viele Geräte es bei dem Projekt geht, konnten wir nicht in Erfahrung bringen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

HP hat Sicherheitslücken (immer) noch nicht gepatcht

Security-Experten hatten das Unternehmen auf die Schwachstellen in Business-Computern aufmerksam gemacht. Doch die Patches lassen auf sich warten.

publiziert am 14.9.2022
image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

HP schliesst Milliarden-Übernahme von Poly ab

Der Anbieter von Kollaborations-Hard- und -Software wurde für 3,3 Milliarden US-Dollar an HP verkauft.

publiziert am 29.8.2022