Kartellrechtsuntersuchung gegen Microsoft in Spanien

21. September 2011, 14:38
  • international
  • microsoft
image

Microsoft sieht sich erneut mit einer Kartellrechtsklage konfrontiert.

Microsoft sieht sich erneut mit einer Kartellrechtsklage konfrontiert. Diesmal droht Ungemach in Spanien, wo gegen den US-Softwarekonzern wegen möglicher Kartellrechts-Verstösse ermittelt wird. Die lokale Wettbewerbsbehörde hat gestern eine Untersuchung gegen spanische und irische Microsoft-Tochterunternehmen eingeleitet. Eine Beschwerde eingereicht hatte der Madrider Softwarehändler Elegant Business.
Der Vorwurf lautet, dass Microsoft den Verkauf von Lizenzen für PC-Software durch Drittanbieter blockiert haben soll. Die Wettbewerbshüter müssen die Untersuchung innerhalb von 18 Monaten abgeschlossen haben. Unklar bleibt, mit welchen möglichen Konsequenzen Microsoft rechnen muss. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

EVGA stellt Produktion von Grafikkarten ein

Als Grund für das Ende nennt der Hardware-Hersteller Probleme in der Zusammenarbeit mit dem Chipproduzenten Nvidia.

publiziert am 19.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1