Kaspersky mit neuer Vertriebs-Struktur

24. Februar 2009, 10:17
  • kaspersky
  • channel
image

Der russische Securitysoftware-Anbieter Kaspersky hat seine Vertriebs-Struktur in der Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) geändert.

Der russische Securitysoftware-Anbieter Kaspersky hat seine Vertriebs-Struktur in der Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) geändert. Zukünftig werden Unternehmens- und Endkunden von jeweils einem spezialisierten Team beraten und betreut. Es gibt neu ein Channel-Team und ein Corporate-Team.
Das Channel-Team befasst sich mit der Betreuung der Channel-Partner und den KMU-Produkten. Uwe Hanreich wird als Channel Sales Manager die Leitung des Channel-Teams übernehmen. Er war bis zuletzt bei Kaspersky als Sales Specialist für den Bereich Hosted Security Services verantwortlich.
Das Corporate Team kümmert sich ab sofort um Unternehmenskunden ab einer Grösse von 50 Usern. Der Akquise-Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf Behörden und mittelständischen Unternehmen mit durchschnittlich 500 Usern. Grössere Unternehmen ab 1000 Nutzern werden durch das neu gebildete Team von Key Account Managern betreut. Die Leitung dieses Teams hat Oliver Becker als Corporate Sales Manager übernommen. Becker war bisher ebenfalls als Sales Specialist im Hosted-Security-Team von Kaspersky tätig. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022
image

Widerstand gegen Software-Bundles von Cisco

Die Bundles sind für Cisco eine Cashcow: eine lang bewährte Taktik, um den Umsatz zu steigern. Nun verweigern Kunden vermehrt den Kauf, um Kosten zu sparen.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022