Kaspersky: "Regin" ist ein NSA-Werkzeug

27. Januar 2015, 16:15
  • security
  • kaspersky
image

Die Spionage-Software "Regin" hatte im letzten Herbst erstmals Aufsehen erregt.

Die Spionage-Software "Regin" hatte im letzten Herbst erstmals Aufsehen erregt.
Dieser Verdacht sei nun erhärtet, erklärte Kaspersky gestern in einem Blogbeitrag. Darunter befand sich auch der Quellcode eines von der NSA entwickelten Keyloggers namens Qwerty. Dieser Code, so erklärt nun Kaspersky nach einem Vergleich, sei beinahe identisch mit dem Code eines Plugins von Regin. Da Qwerty von NSA-Leuten geschrieben wurde, so der Schluss, muss auch Regin vom US-Geheimdienst entwickelt worden sein. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

NCSC warnt vor neuer Office-365-Phishing-Variante

Der neue Trick scheint noch ausgeklügelter zu sein als bisherige Phishing-Tricks.

publiziert am 29.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022