"Katastrophale Lage": IDS Scheer ist insolvent

30. September 2014, 15:13
  • business-software
  • sap
image

100 von 400 Jobs werden gestrichen.

100 von 400 Jobs werden gestrichen.
Wie die 'Saarbrücker Zeitung', soll in einem sogenannten Schutzschirm-Verfahren saniert werden.
Im Rahmen der Massnahmen wird ein Viertel der Arbeitsplätze gestrichen. 100 der 400 Beschäftigten verlieren ihren Job, berichtet die Zeitung. Insolvenzverwalter Franz Abel wird neben den bisherigen Chefs Josef Bommersbach und Rudolf Keul Geschäftsführer von IDS Scheer Consulting und ist damit für die Neuausrichtung zuständig.
Scheer spricht im Bericht von einer "katastrophalen Lage des Unternehmens". Jeden Monat habe man eine Million Euro Verlust gemacht; Neugeschäfte habe es kaum gegeben. Das Geld hätte nur noch bis November gereicht. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atlassian patcht kritische Jira-Lücke

Die Schwachstelle mit einem Score von 9.4 ermöglicht es Angreifern, sich als andere Benutzer auszugeben und Zugriff auf eine Jira-Service-Management-Instanz zu erhalten.

publiziert am 6.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023