Kein Google-RZ in Hongkong

10. Dezember 2013, 14:59
  • international
  • google
  • rechenzentrum
  • china
image

Für 300 Millionen Dollar wollte Google in Hongkong ein neues Rechenzentrum aufziehen - doch die Pläne sind nun vom Tisch.

Für 300 Millionen Dollar wollte Google in Hongkong ein neues Rechenzentrum aufziehen - doch die Pläne sind nun vom Tisch. Wie US-Medien berichten, will der Internet-Gigant stattdessen den Bau der Anlagen in Taiwan und Singapur vorantreiben, die nächstes Jahr eröffnet werden sollen.
Der asiatische Markt ist für Internetfirmen wie Google wichtig, weil dort die Smartphone-Nutzung rasant steigt und damit auch der Datenhunger. Man sehe zwar weiterhin grosses Potenzial in Hongkong, teilte Google mit, doch habe man in Hongkong nicht genug Platz gefunden für den Bau eines Rechenzentrums. Ausserdem seien die Kosten zu hoch.
Google betreibt zurzeit weltweit 12 Rechenzentren, davon sieben in Amerika. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1