Kein Laser, kein Tintenstrahldrucker: Océ lanciert revolutionäre Drucktechnologie

4. Juni 2008, 14:47
    image

    Schneller, günstiger, grösser, umweltfreundlicher? Papier in A0-Format in 31 Sekunden farbig bedruckt.

    Schneller, günstiger, grösser, umweltfreundlicher? Papier in A0-Format in 31 Sekunden farbig bedruckt.
    Eine Entwicklung des holländischen Drucksystem-Herstellers Océ soll den grossformatigen Farbdruck umwälzen. Océ behauptet, mit der "CrystalPoint"-Farbtechnologie die Vorteile von Druckystemen mit Toner (Laser und LED) mit denjenigen der Inkjet-Technologie verbunden zu haben.
    Printer mit "CrystalPoint"-Technologie verwenden anstatt einer Tinte Farbe in fester, kugelförmiger Gestalt. Diese "TonerPearls" genannten Farbkugeln verwandeln sich innerhalb des Systems in Gel, welches von Hochgeschwindigkeitsdüsen auf Papier aufgespritzt wird. Dort kristallisiert die Farbe blitzartig wieder. Dies soll dann - wir haben selbst keinen Test gesehen - zu einem einmalig scharfen und wasserfesten Ausdruck führen. Das bedruckte Papier kann sofort weiterverarbeitet werden. Im Gegensatz zu Tintenstrahldruckern kann man mit der neuen Technologie ganz normale, auch sehr saugende Papiere und Recyclingpapiere bedrucken.
    Europäische Spitzenforschung
    Systeme mit Océs neuer Drucktechnologie stossen kein Ozon, kein Feinstaub und keine Gerüche aus und es soll fast keine Abfälle geben. Neue Farbe wird in Form von Farbkugeln nachgefüllt (siehe Foto), die völlig ungiftig sind und sogar biologisch abbaubar sein sollen.
    Die Kosten für die neuen Drucksysteme bewegen sich im Rahmen von herkömmlichen, Toner-basierenden Systemen, wie Bernie Kron von Océ Schweiz sagt.
    Bei Océ ist man sichtlich stolz auf die Neuentwicklung, in die die Holländer nach eigenen Angaben immerhin 150 Millionen Euro investiert haben und an der seit "Mitte der neunziger Jahre" geforscht wird. Sie soll den technischen Grossformatdruck völlig verändern, da man nun gleich schnell und in gleicher Qualität in Farbe drucken kann wie bisher schwarz-weiss. Ausserdem soll die Technologie mit der Zeit auch ausserhalb des technischen Dokumentendrucks eingesetzt werden. So könnten beispielsweise Baupläne auf den Baustellen farbig und wasserfest nach Bedarf ausgedruckt werden.
    Bei Océ gibt es bis heute einen Drucker, den Océ ColorWave 600, der die Technologie einsetzt. Er kann ein A0-Papier (841 mal 1189 mm) in bis zu 31 Sekunden farbig bedrucken und enthält Papier in Rollen. Kunden in Deutschland, die Protypen des Geräts einsetzen, wollten es auf keinen Fall mehr hergeben, sagt Kron. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    So arbeiten Googles interne Hacker

    Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

    publiziert am 2.2.2023
    image

    Competec erweitert Geschäftsleitung

    Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

    publiziert am 2.2.2023
    image

    Meta spart und gibt sich optimistisch

    Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

    publiziert am 2.2.2023
    image

    In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

    Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

    publiziert am 2.2.2023