"Keine Angst vor der Digitalisierung"

25. Mai 2016, 07:56
  • channel
  • hpe
  • messe
  • bit
  • cloud
image

Je weit über 600 Menschen haben sich für die Hausmesse mit dem etwas umständlichen Namen "Explore - Part of Reimagine 2016" von HP Enterprise gestern und heute in der Badener Trafo Halle angemeldet.

Je weit über 600 Menschen haben sich für die Hausmesse mit dem etwas umständlichen Namen "Explore - Part of Reimagine 2016" von HP Enterprise gestern und heute in der Badener Trafo Halle angemeldet. Der Saal war gestern Morgen bis auf den letzten Stuhl besetzt, als HPE-Schweiz-Chef Marcel Borgo das Publikum begrüsste. Noch wussten weder Borgo noch das Publikum davon, dass HPE den Service-Arm mit dem Konkurrenten CSC zusammenlegen wird, wie gestern Nacht bekannt wurde.
Das Line-Up der ersten Speaker zeigte gut auf, wohin HPE im Schweizer Markt zielt. Man will bei der Digitalisierung der Wirtschaft, von KMUs über Behörden bis zu multinationalen Giganten dabei sein.
Bundes-Cloud vor dem Start
So wurde BIT-Chef Giovanni Conti per Video dazugeschaltet. Conti sprach von den kulturellen Herausforderungen, die die Einführung des Cloud-Computings beim Bund mit sich bringen. Die Bundescloud, die auf HP-Technologie aufbaut, soll in den nächsten Tagen – mit etwas Verspätung zwar - verfügbar werden, wie Borgo nicht ohne Stolz sagte.
Drei Speaker wollten interessanterweise zwar von neuen Technologien aber nichts von Cloud wissen. Rudolf Moos vom Universitätsspital Zürich berichtete vom äusserst komplexen Projekt, die Codierung von Diagnosen und Behandlungen zu automatisieren. "Codierer", ausgebildete Ärzte oder PflegerInnen, sind absolute Mangelware. Sie codieren jährlich rund 39'000 Fälle und brauchen pro Fall zwischen 15 Minuten und einem Tag. 80 Prozent der Fälle sollen in Zukunft automatisch vorcodiert werden. Die Daten bleiben alle im USZ auf den spitaleigenen Servern.
Ebenfalls keine besondere Affinität zu Cloud zeigte Christoph Meinen von der Berner Kantonalbank, der offen zugab, dass seine Bank den Trend zu Mobile Banking per App verschlafen hat. Nun aber, so Meinen, hat die BEKB aufgeholt. Und auch Thomas Merkhofer von der Kreisschule Buchs-Rohr wollte von Cloud nichts wissen. Seine Schule baut virtuelle Desktops für sämtliche LehrerInnen und die rund 1300 SchülerInnen mit HP-Moonshot-Servern.
Mit Steve Limbaugh, Group CIO des Basler Agrochemiekonzerns Syngenta, trat dann doch noch ein Cloud-Befürworter auf. Allerdings ein differenzierter. Denn Syngenta baut (natürlich mit HP-Technologie) eine Managed Private Cloud für die Daten der Mitarbeitenden. Limbaugh: "Unser grösstes Risiko ist Dropbox."
Zum Schluss hielt Microsoft-Schweiz-Chefin Marianne Janik eine Art Plädoyer für Digitalisierung. Man solle offen über "Ängste" und auch wirtschaftliche Folgen der Digitalisierung reden, aber sich nicht einschüchtern lassen. Denn "alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert", sagte Janik.
Nichts neues sagte sie zur Partnerschaft von Microsoft mit HPE. HP Enterprise wird bekanntlich als Reseller von Microsoft Azure auftreten und Microsofts Public Cloud in seine Offerings integrieren. Konkretes weiss man aber noch wenig und war auch gestern Morgen in Baden nicht zu hören. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Fenaco gründet neue IT-Töchter

Über die Firma Sevra will die Agrargenossenschaft Soft- und Hardware-Lösungen für die Landwirtschaft in der Schweiz und in Frankreich bieten.

publiziert am 25.11.2022
image

Accenture: "Sovereign Cloud ist ein heisses Thema"

Oracle hat eine souveräne Cloud-Region für EU-Kunden und eine Art private Public Cloud angekündigt. Wir haben mit Oracle-Partner Accenture über den hiesigen Markt gesprochen.

publiziert am 25.11.2022