Keine Elefantenhochzeit bei Europas Telcos

30. Juni 2008, 10:10
  • international
  • telco
image

Die Fusion zweier Giganten im europäischen Telekommunikationsmarkt ist vorerst geplatzt.

Die Fusion zweier Giganten im europäischen Telekommunikationsmarkt ist vorerst geplatzt. France Télécom verzichtet darauf, den Aktionären der schwedischen TeliaSonera ein Übernahmeangebot zu unterbreiten. Wie der französische Konzern heute mitteilt, habe in den Gesprächen mit dem Verwaltungsrat der Schweden trotz grossen Interesses an einer Übernahme "keine Einigung über die finanziellen Bedingungen" erzielt werden können. TeliaSonera wiederum teilte mit, France Télécom habe das ursprüngliche Angebot von Anfangs Juni nur unwesentlich erhöht und werde dem Wert des schwedischen Konzerns damit nicht gerecht. (aa)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022