Keine Schrotflinte: Der Internet-Killer agierte mit Säge

24. August 2007 um 16:32
  • technologien
  • glasfaser
image

Die Geschichte des angeschossenen Glasfaserkabels in der Nähe von Cleveland nimmt groteske Züge an.

Die Geschichte des angeschossenen Glasfaserkabels in der Nähe von Cleveland nimmt groteske Züge an. Anfang der Woche hiess es, dass am vergangenen Sonntag eine unbekannte Person mit einer Schrotflinte oder einem Revolver auf ein Glasfaserkabel geschossen habe. Cogent, einer der betroffenen Provider, liess gestern wissen, dass der Schaden durch eine Säge entstanden sei. Absurd: Techniker ersetzten das zersägte Kabel mit einem zerschossenen Kabel.
Um was für eine Art Säge es sich handelte, ist nicht klar ("a saw of some sort"). Die Polizei geht davon aus, dass Kupferdiebe am Werk waren, die offensichtlich dachten, es handle sich um ein Kupferkabel. Kupfer ist seit dem Preisanstieg in den letzten Jahren ein begehrtes Metall. Auf dem Altmetallmarkt kostet das Kilo etwa acht Franken, für die Tonne Neumaterial werden auf dem Weltmarkt über 8000 Dollar geboten. Einer der Hauptgründe für den Preisanstieg liegt im markanten Anstieg der Nachfrage aus China. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Epic-Einführung: Insel-Gruppe stellt den Schalter um

In der Nacht auf Samstag werden mit dem neuen Klinikinformationssystem 50 verschiedene Lösungen ersetzt. Ein Supportteam steht rund um die Uhr bereit.

publiziert am 28.2.2024
image

Tumblr und Wordpress wollen Inhalte für KI-Training verkaufen

Die beiden Content-Management-Plattformen wollen die Inhalte ihrer Nutzenden zu Geld machen. Wer das nicht will, muss die Funktion deaktivieren.

publiziert am 28.2.2024
image

Dell bringt KI-Computer auf den Markt

Neben CPU und GPU verfügen die Geräte auch über eine Neural Processing Unit. Diese bietet Rechenressourcen für KI-Aufgaben.

publiziert am 28.2.2024
image

Aus der Apple-Garage fährt kein E-Auto (mehr)

Die 2000 Mitarbeitenden des Elektroauto-Projekts sind Medienberichten zufolge vom Stopp des Vorhabens überrascht worden.

publiziert am 28.2.2024