KI-Startup Turi von Apple gekauft

8. August 2016, 12:13
  • international
  • apple
  • künstliche intelligenz
image

Nach bisher unbestätigten Meldungen hat Apple die in Seattle ansässigen Turi für 200 Millionen Dollar übernommen.

Nach bisher unbestätigten Meldungen hat Apple die in Seattle ansässigen Turi für 200 Millionen Dollar übernommen. Das 2012 als Spinoff der Universität Washington gestartete Unternehmen fokussiert auf künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen. Das berichtete 'GeekWire' letzten Freitag. Den Besitzerwechsel hätten mehrere nicht näher genannte Quellen bestätigt. Weder Turi-Gründer Carlos Guestrin noch Apple habe Stellung zu dem Deal genommen. Apple habe lediglich festgehalten, von Zeit zu Zeit kleinere Technologiefirmen zu kaufen, wobei man Ziele und Pläne jedoch grundsätzlich nicht öffentlich diskutiere.
'GeekWire' wertet das als Bestätigung, kann aber nicht sagen, was Apple mit der Turi-Technologie anfangen will. Vermutet wird, dass Apple sie zum Ausbau der sprechenden Assistentin Siri, beziehungsweise der ihr zugrunde liegende künstlichen Intelligenz verwenden könnte. Turi hat sich einen Namen in der ausgefeilten Datenanalyse für kleine und grosse Unternehmen und beispielsweise auch in der Mustererkennung von Nutzerdaten gemacht. Das 'Wall Street Journal. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Twitter und Apple offensichtlich auf Kriegsfuss

Elon Musk hatte Apple den "Krieg" erklärt, nachdem der Konzern angeblich gedroht hat, den Onlinedienst aus seinem App-Store zu entfernen. Mittlerweile ist Musk wieder zurückgekrebst.

aktualisiert am 29.11.2022 1