Kiwic lanciert "End-of-Life"-Versicherung

1. November 2012, 14:09
  • service
  • reseller
image

Chinesischer Netzwerk-Hersteller Maipu tritt in den Markt.

Chinesischer Netzwerk-Hersteller Maipu tritt in den Markt.
Toni Kiwic (Foto) kennt man als ehemaligen Chef von 3Com Schweiz. Als sein Arbeitgeber von Hewlett-Packard geschluckt worden ist, ging er ebenfalls zu HP, wo er bis Ende 2011 den Netzwerk-Bereich leitete und danach noch für "special projects" zuständig war. Nun ist Kiwic wieder zurück: Er hat die Europa-Vertretung des chinesischen Netzwerkherstellers Maipu aufgezogen.
Maipu startet das Business in Europa gleich mit einer kleinen Sensation. Denn ab heute bietet der Hersteller über seine Reseller eine neuartige Dienstleistung namens NecruS-Service an. Das komische Kürzel steht für "Never change a running System". Zielmarkt sind Firmen, deren Netzwerkinfrastruktur vom Hersteller abgekündigt worden ist und nicht mehr unterstützt wird.
Mit NecruS erhält der Kunde gegen eine jährliche Gebühr die Garantie, dass seine Netzwerk-Infrastruktur im Notfall innert 24 Stunden mit Maipu-Geräten ersetzt wird. Um dies zu garantieren, wird die aktuelle Infrastruktur angeschaut, die Konfiguration bei Maipu gespeichert und der Ersatz getestet. Der Endkunde muss die Ersatzinfrastruktur im Notfall zwar bezahlen, erhält aber je nach Laufzeit des Vertrags einen Rabatt von bis zu 80 Prozent. NecruS kann man also als eine Art von "Anti-End-of-Life-Versicherung" betrachten.
Geld verdienen statt Kunden verlieren
Das Angebot richtet sich an Reseller, die mittelgrosse Firmen betreuen. Endkunden können mit NecruS verhindern, dass ihnen ein Ersatzprojekt aufgezwungen wird, nur weil ein Hersteller gewisse Switches nicht mehr unterstützt. Reseller wiederum verhindern die Neuauschreibung des Ersatzprojekts, bei der sie Gefahr laufen, den Kunden zu verlieren. Stattdessen erzielen sie auf die NecruS-Verträge wie auch auf den Umsatz bei einem allfälligen Ersatzprojekt eine Marge von 25 Prozent. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft trimmt Partnerprogramm auf die Cloud

Ab Oktober 2022 fügen die Redmonder das Wörtchen Cloud in den Namen ihres Partnerprogramms ein. Das neue "Microsoft Cloud Partner Program" rückt Lösungskompetenzen für 6 Bereiche in den Vordergrund.

publiziert am 17.3.2022
image

Alltron und Dätwyler IT Infra wollen enger zusammenarbeiten

Der Urner IT-Infrastruktur-Provider und der Mägenwiler IT-Disti bieten gemeinsame Lösungen für Rechenzentren. Das Angebot richtet sich auch an kleine Reseller.

publiziert am 14.3.2022
image

Apple-Produkte sofort und für jedes Budget

Sie wünschen sich die neuesten Apple Produkte, möchten aber kein Loch in Ihr Budget reissen? Der Apple-Experte Art Computer bietet beides: die neuesten Produkte und eine Finanzierung mit 0% Zinsen!

image

Die grossen Cloud-Anbieter schielen auf das Geschäft mit Branchenlösungen

Laut Canalys verändern die Hyperscaler unter dem Eindruck des Chipmangels ihre Strategie. Neben Branchenlösungen soll demnach auch der Channel wichtiger werden.

publiziert am 29.10.2021