Klimapreis für seewassergekühltes Rechenzentrum

31. März 2011 um 09:03
  • cloud
  • rechenzentrum
image

Noch vor dem ersten Spatenstich heimst die Firma Deepgreen, die in Näfels am Walensee ein Rechenzentrum plant, einen Preis ein.

Noch vor dem ersten Spatenstich heimst die Firma Deepgreen, die in Näfels am Walensee ein Rechenzentrum plant, einen Preis ein. Und zwar wurde Deepgreen mit dem dritten Platz im Zurich-Klimapreis (Marktgebiet Ost) ausgezeichnet. Dies, weil die Firma plant, das Rechenzentrum mit dem kalten Wasser des Walensees zu kühlen und so nach eigenen Angaben eine bisher unerreichte Energieeffizienz erzielen wird.
Das Management von Deepgreen kennt man in der Szene gut. Als Chef fungiert Andy Reinhardt (Ex Equinix), CTO ist RZ-Pionier André Oppermann, der einst das Telehouse in Zürich (heute Equinix) aufgebaut hat und Verkaufsleiter ist Peter Gorini (Ex Green, BT, Orange). (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023
image

Bedag holt Leihpersonal für über 15 Millionen Franken

Der kantonseigene Berner IT-Dienstleister findet aber nicht alle benötigten Fachkräfte. Für Unterstützung im Bereich IT-Security ist kein Angebot eingegangen.

publiziert am 18.8.2023
image

Neuer Schweiz-Chef für RZ-Spezialist NorthC

Patrik Hofer hat am 1. August 2023 die Leitung von NorthC in der Schweiz übernommen. Er kommt vom Konkurrenten Green.

publiziert am 16.8.2023
image

OVHcloud kauft einen deutschen Cloud-Provider

Mit der Übernahme von Gridscale treiben die Franzosen ihre geografische Expansion voran. Der IaaS- und SaaS-Anbieter hat auch RZ-Standorte in der Schweiz.

publiziert am 4.8.2023