KMU-Software-Spezialist Sage weiterhin sehr profitabel

9. Mai 2006, 16:51
  • sage
  • sesam
image

Die Sage Group plc, ein weltweit und auch in der Schweiz aktiver Hersteller von betriebswirtschaftlicher Software für KMU, ist und bleibt ein sehr profitables, stark wachsendes Unternehmen.

Die Sage Group plc, ein weltweit und auch in der Schweiz aktiver Hersteller von betriebswirtschaftlicher Software für KMU, ist und bleibt ein sehr profitables, stark wachsendes Unternehmen. So setzte die Sage-Gruppe in der ersten Hälfte ihres Geschäftsjahres (bis Ende März) etwa eine Milliarde Franken um (+ 18 %) und verdiente vor Steuern über 250 Millionen Franken.
Die Sage-Gruppe kauft seit Jahren - teilweise auch zu recht hohen Preisen - lokale Hersteller von Business-Software auf. So übernahm Sage vor gut einem Jahr die bekannte Innerschweizer Simultan für 23 Millionen Franken. Anders als beispielsweise Microsoft versucht Sage aber nicht, die übernommene Software auf einer technologischen Plattform zu vereinheitlichen.
In der Schweiz ist Sage mit einer ganzen Reihe von Produkten und Marken unterwegs, so Simultan, Sesam, WinWay und WinLohn, WinWare und 'Office Line'. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sage ist auf dem Weg zu einer nativen Cloud-Lösung

Die Sage-Brands werden verschwinden und in Infoniqa-Produkte umfirmiert. "Aus juristischen Gründen", wie Länderchef Thomas Hersche im Interview verrät. Zudem spricht Infoniqa-CEO Léon Vergnes über die Strategie.

publiziert am 27.1.2022
image

Nach Übernahme: Infoniqa integriert Sage-Produkte vollständig

Sage Start, Sage 50 und Sage 200 werden schrittweise in Infoniqa-Produkte integriert. Der Name "Sage" verschwindet per Ende April aus dem Portfolio.

publiziert am 12.1.2022
image

Der Zürcher Fibu-Anbieter Run my Accounts geht an Infoniqa

Nach Sage Schweiz kauft sich die österreichische Infoniqa Group auch Run my Account. Sie hat grosse Ziele.

publiziert am 2.12.2021
image

Sage ernennt einen neuen DACH-Chef

Christoph Stoica soll beim Softwareanbieter das Cloud-Geschäft und die Betreuung der Sage-Kunden in der Region ausbauen.

publiziert am 25.10.2021