Kobil verbindet mIDentity mit Schweizer Airlock

3. Dezember 2009, 13:44
  • security
  • airlock
image

Die beiden Security-Spezialisten Kobil Systems und Phion kooperieren.

Die beiden Security-Spezialisten Kobil Systems und Phion kooperieren. Die "Web Application Firewall" Airlock von Phion soll die mobile E-Banking-Lösung mIDentity von Kobil ergänzen. Airlock ist eine Schweizer Lösung, obwohl Phion ein österreichisches Unternehmen ist. Die Software stammt vom Schweizer Unternehmen Visonys, das im Sommer 2008 von Phion übernommen und mittlerweile integriert wurde.
Gemäss Mitteilung harmonisieren Airlock und mIDentity perfekt miteinander. "Durch die Lösungskombination von mIDentity und Airlock mit der darin integrierten vorgelagerten Authentisierungsfunktion können Kunden ein effektives und wesentlich sichereres mobiles E-Banking realisieren", sagt Phion-CTO Klaus Gheri. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

NCSC warnt vor neuer Office-365-Phishing-Variante

Der neue Trick scheint noch ausgeklügelter zu sein als bisherige Phishing-Tricks.

publiziert am 29.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Whatsapp-Leck: Millionen Schweizer Handynummern landen im Netz

Durch einen Hack haben Unbekannte fast 500 Millionen Whatsapp-Telefonnummern ergaunert und verkaufen diese nun im Web. Auch Schweizer Userinnen und User sind davon betroffen.

publiziert am 25.11.2022 3