Köpferollen in der Chefetage von HP

14. Juni 2011, 08:20
  • people & jobs
image

Hewlett-Packard-CEO Leo Apotheker befördert Enterprise-Chefin Anne Livermore weg, streicht eine Chefposition und lässt drei Vice Presidents direkt an sich berichten.

Hewlett-Packard-CEO Leo Apotheker befördert Enterprise-Chefin Anne Livermore weg, streicht eine Chefposition und lässt drei Vice Presidents direkt an sich berichten.
Angelsächsiche IT-Medien vermelden diplomatisch ein "streamlining" (Rationalisierung), ein "pare down" (Verkleinerung) oder ein "shake up" (Durchschütteln) des HP-Managements. Der 'Register' titelt hingegen auf den Mann, CEO Leo Apotheker: "Apotheker rolls more heads" (lässt mehr Köpfe rollen).
Bocian und Mott gehen
Der ehemalige SAP-Mann will die Hierarchie des weltgrössten PC-Herstellers einebnen und stärker am Kunden statt an der Administration ausrichten. Darum streicht Apotheker die Position des "chief administrative officer" aus dem Organigramm, was den Abgang des gegenwärtigen Stelleninhabers Pete Bocian bedeutet. Er verlässt HP sofort. HPs CIO Randy Mott geht ebenfalls, allerdings wird für diese Stelle eine Nachfolge gesucht.
Mehr Kontrolle übernimmt Apotheker, indem die Vice Presidents Dave Donatelli der Server-Storage-Netzwerk-Sparte und Bill Veghte der Software-Sparte direkt an ihn berichten. Dasselbe gilt auch für Jan Zadak, VP für global sales.
Treue Soldatin
Am härtesten getroffen dürfte allerdings Ann Livermore sein, eine treue HP-Soldatin mit bald drei Jahrzehnten im Dienste des PC-Giganten, die der HP-Sparte Enterprise Business vorsteht, also der Sparte, die vor allem aus dem für 13 Milliarden US-Dollar von HP übernommenen Mega-Outsourcer EDS besteht. Livermore wird aus dem Tagesgeschäft aussteigen. Das Zückerchen für die Frau, die dreimal als mögliche CEO gehandelt und dreimal übergangen wurde, ist ein Sitz im Verwaltungsrat von HP.
In einer Mitteilung verkauft HP diese Wegbeförderung als Höhepunkt der Karriere einer der "talentiertesten und respektiertesten IT-Führungskräfte". Livermore werde im Verwaltungsrat zu einer "wertvollen Lenkung" beitragen. Bis ein Nachfolger für sie gefunden ist, werde sie ihre alte Funktion ad interim weiterführen.
Die Gründe für den erzwungenen Abgang von Livermore ortet der 'Register' darin, dass die Enterprise-Chefin nicht forsch genug in den margenstarken Sektoren Cloud und Cloud-Services verkauft habe.
HP in der Krise
Nach dem Antritt von Apotheker bei HP im vergangenen November schien er einen sanften Umbau gewarnt und weitere Kostensenkungen und Entlassungen angekündigt. Seit seinem Antritt an der Spitze von HP im vergangenen November haben mehr als zehn Top-Manager HP verlassen, hat das 'Wall Street Journal' gezählt. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022