Konrad-Zuse-Medaille für Markus Gross

9. September 2013, 10:12
  • politik & wirtschaft
  • eth
image

ETH-Prof Markus Gross erhält weitere Auszeichnung.

ETH-Prof Markus Gross erhält weitere Auszeichnung.
Markus Gross (Foto), seit bald 20 Jahren Professor an der ETH Zürich und Leiter des Disney-Forschungslabors, bekommt die prestigeträchtige Konrad-Zuse-Medaille für Informatik verliehen. Die Konrad-Zuse-Medaille ist die höchste Auszeichnung für Informatik im deutschsprachigen Raum und wird Markus Gross auf der "Informatik 2013", der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik, am 18. September 2013 in Koblenz verliehen.
Markus Gross gilt als einer der weltweit führenden Wissenschafter im Bereich des Visual Computing und der Computeranimation. Für ihn ist es bereits der zweite bedeutende Preis in diesem Jahr. Gross wurde für seine Forschungsresultate zur schnellen Turbulenzsimulation mit dem Technical Achievement Award der Academy of Motion Picture Arts and Sciences ausgezeichnet. Dieser Preis gilt als "Tech-Oscar". Und den "Oscar" der Schweizer ICT-Branche, den Swiss ICT Award, erhielt Gross vor zwei Jahren.
Die Konrad-Zuse-Medaille wird seit 1987 verliehen. Sie erinnert an den Computer-Pionier Konrad Zuse, der vor 70 Jahren den ersten universell programmierbaren Computer Z3 entwickelt hatte. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022
image

Bazl übernimmt EU-Drohnenregeln

Mit den neuen Drohnen-Regeln will der Bund unter anderem die Privatsphäre der Bevölkerung schützen. Insbesondere im Kanton Zürich wartete man schon lange auf verbindliche Regeln.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022