Kopierschutz: Konsumenten setzen sich durch

5. März 2008, 15:16
    image

    Nach EMI, Apple und Amazon verzichtet nun auch Warner Music (teilweise) auf einen Kopierschutz bei herunterladbaren Musikstücken.

    Nach EMI, Apple und Amazon verzichtet nun auch Warner Music (teilweise) auf einen Kopierschutz bei herunterladbaren Musikstücken. Dies zumindest für Kunden in einigen Ländern Europas, die Musikalben bei 7digital kaufen und herunterladen. Die Songs kommen in vielen verschiedenen Formaten und ohne "DRM" ("Digital Rights Management") daher. 7digital will im laufenden Jahr auch in der Schweiz eine Präsenz aufbauen, wie 'pte' berichtet. (hc)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

    Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    EU plant Haftungsregeln für künstliche Intelligenz

    Die EU-Kommission will Private und Unternehmen besser vor "Schäden" durch KI schützen. Gleichzeitig soll das Vertrauen in neue Technologien gestärkt werden.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

    Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

    Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

    publiziert am 28.9.2022