Kostenlose Programmierworkshops für Zürcher Sek- und Kantischüler

18. August 2009, 11:51
  • politik & wirtschaft
  • ergon
  • informatik
image

Die Zürcher Softwareschmiede Ergon Informatik bietet kostenlose Programmier-Workshops für Zürcher Sekundar- und Gymiklassen an.

Die Zürcher Softwareschmiede Ergon Informatik bietet kostenlose Programmier-Workshops für Zürcher Sekundar- und Gymiklassen an. Die Workshops dauern drei Stunden und werden von Ergon-Ingenieuren vor Ort in den Schulhäusern für Schulklassen oder Gruppen von Interessierten durchgeführt. Auf Wunsch gibt es zusätzlich auch noch eine kurze Einführung zum Thema Informatik und den diversen Berufen in der Informatik.
Im Lauf der Kurse können die Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen sammeln und zum Beispiel kleine Spiele programmieren.
Ergon hat bereits Erfahrung mit solchen Workshops im Rahmen von anderen Events gesammelt, anlässlich der Informatica08, des nationalen Tochtertages oder für den Ferienpass von pro Juventute, und führt sie nun also als eigenständiges Engagement weiter, um Jugendliche für die Informatik zu begeistern. Ergon bietet seit längerem auch Schnuppertage, Lehrstellen und Praktikas für Jugendliche an. (hjm)
(Interessenbindung: Ergon ist Technologiepartner unseres Verlags. Diese Workshops finden wir aber eine gute Idee, und die Meldung hätten wir sowieso gebracht.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022
image

Bazl übernimmt EU-Drohnenregeln

Mit den neuen Drohnen-Regeln will der Bund unter anderem die Privatsphäre der Bevölkerung schützen. Insbesondere im Kanton Zürich wartete man schon lange auf verbindliche Regeln.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022