KPMG darf Zeitstempel zertifizieren

15. August 2006, 10:27
  • schweiz
image

KPMG hat im Juli dieses Jahres von der Schweizerischen Akkreditierungsstelle SAS die Zulassung als Zertifizierungsstelle für Zeitstempel erhalten.

KPMG hat im Juli dieses Jahres von der Schweizerischen Akkreditierungsstelle SAS die Zulassung als Zertifizierungsstelle für Zeitstempel erhalten. Durch diese Akkreditierung kann KPMG nun von Unternehmen eingesetzte Zeitstempellösungen nach internationalen Standards offiziell zertifizieren. KPMG ist momentan die einzige offizielle Zertifizierungsstelle für Zeitstempel in der Schweiz.
Die digitale Archivierung von Belegen ist hierzulande seit der Inkraftsetzung der Geschäftsbücherverordnung (GebüV) als auch der Verordnung des EFD über elektronisch übermittelte Daten und Informationen (ElDI-V) erlaubt.
Gemäss GeBüV sollte aber auch in einem elektronischen Archiv der Zeitpunkt der Speicherung der Information unverfälschbar nachweisbar sein und gemäss Steuerecht muss die Prüfung der elektronischen Unterschrift spätestens vor der Verwendung der elektronisch unterschriebenen Daten stattfinden und fälschungssicher dokumentiert werden.
Diese Auflagen können durch den Einsatz eines Zeitstempelsystems erfüllt werden. Die Zertifizierung eines solchen Zeitstempels soll die Gewissheit bringen, dass er den Anforderungen des Handelsrechts und des Steuerrechts genügt. (Nachtrag: Wie Herr Wildhaber in seinem untenstehenden Kommentar berechtigterweise anmerkt, ist ein Zeitstempel aber nur eine Komponente eines Archivsystems, das auch noch andere Auflagen erfüllen muss. Die KPMG-Zertifizierung gilt nur für den Zeitstempel.) (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Luzerner können Wille zur Organspende in App hinterlegen

Patientinnen und Patienten des Luzerner Kantonsspitals können ihre Entscheidung zur Organspende neu in der Patienten-App ablegen.

publiziert am 26.1.2023
image

Schweizer IT-Startups sammeln weiterhin fleissig Geld

Im vergangenen Jahr wurden 2 Milliarden Franken in ICT- und Fintech-Startups investiert, was über die Hälfte der Startup-Investitionen hierzulande ausmacht.

publiziert am 26.1.2023
image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023