Kreditkartenverarbeiter SIX Pay legt los

13. Juli 2009, 10:38
    image

    Online-Händler, Retailer und Dienstleister haben eine neue Alternative für die Verarbeitung von bargeldosen Zahlungen per Kredit- oder Debitkarten.

    Online-Händler, Retailer und Dienstleister haben eine neue Alternative für die Verarbeitung von bargeldosen Zahlungen per Kredit- oder Debitkarten. Anfang Juli hat SIX Pay, ein neuer Anbieter von bargeldlosen Zahlungslösungen, seinen operativen Betrieb aufgenommen. SIX Pay hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und arbeitet auch mit dem Luxemburgischen Finanz-IT-Dienstleister Cetrel zusammen, gehört aber der Schweizer SIX Group.
    SIX Pay will sich auf Kunden in Europa konzentrieren und bietet die Verarbeitung von Bezahlvorgängen mit den Kreditkarten Visa, MasterCard, JCB, Diners/Discover sowie den Debitkarten V Pay und Maestro an. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Der Schweizer Cloud-Markt floriert

    Bis 2026 soll die Public Cloud in der Schweiz um 22% wachsen, zeigt eine IDC-Studie im Auftrag von Microsoft. Die IT-Gesamtausgaben belaufen sich bis dahin auf 38 Milliarden Franken jährlich.

    publiziert am 22.11.2022
    image

    SIX lagert das Management seiner Mainframes aus

    Der Schweizer Börsenbetreiber hat einen Vertrag über 10 Millionen Franken mit Atos unterzeichnet. Mehrere SIX-Mitarbeitende wechseln zum Techkonzern.

    publiziert am 22.11.2022
    image

    Die Schaltsekunde wird abgeschafft

    Schaltsekunden haben schon mehrmals zu grossen Problemen in IT-Systemen geführt. In rund 13 Jahren sollen sie aber Geschichte sein.

    publiziert am 22.11.2022
    image

    Kontroverse nach Ende des Organspende-Registers: Wann müssen Lücken öffentlich werden?

    Die Tragödie um das Register von Swisstransplant kennt nur Verlierer. Die Schweiz braucht eine politische Diskussion zu Datenbanken mit sensiblen Informationen und zum Meldeverfahren für Sicher­heits­lücken.

    publiziert am 22.11.2022 1