Kroll Ontrack erweitert Schweizer Partner-Programm

26. Juli 2012, 10:04
  • channel
  • schweiz
image

Das Datenrettungs-Unternehmen Kroll Ontrack hat laut einer Mitteilung das Partner-Programm in der Schweiz erweitert.

Das Datenrettungs-Unternehmen Kroll Ontrack hat laut einer Mitteilung das Partner-Programm in der Schweiz erweitert. Um den Status eines zertifizierten Partners zu erreichen, müssen mindestens vier von fünf Lektionen eines Online-Trainingsprogramms absolviert werden. Den zertifizierten Partnern stehen dann sowohl das komplette Service- und Produktportfolio von Kroll Ontrack zur Verfügung als auch der Zugung zum Online-Ressourcen-Center des Unternehmens. Als Anreiz soll jede Registrierung einen Gutschein für eine Datenrettung von 120 Franken bekommen. Registrieren und zertifizieren lassen kann man sich hier.
"Mit dem neuen zertifizierten Partnerprogramm verfolgen wir vor allem zwei Ziele. Zum einen stärken wir die Kompetenz bestehender Partner. Zum andern eröffnen wir es einer grossen Zahl möglicher neuer Partner am stark wachsenden Datenrettungsmarkt zu partizipieren und sich damit ein neues, interessantes Geschäftsfeld zu eröffnen," lässt sich die Verantwortliche für den Schweizer Markt Giusi Liistro in der Mitteilung zitieren. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022