Kudelski Security kommt nach Zürich

6. Juni 2018, 07:30
  • channel
  • zürich
  • security
image

Bis zu 20 Personen sollen von der Limmat-Stadt aus den deutschsprachigen Markt bearbeiten.

Bis zu 20 Personen sollen von der Limmatstadt aus den deutschsprachigen Markt bearbeiten.
Der Westschweizer Securityspezialist Kudelski eröffnet in Zürich ein Büro an der Löwenstrasse 65/67. Am 11. Juni wird feierlich das Band der rund 120 Quadratmeter grossen Location durchschnitten.
Acht Vollzeitstellen seien bereits besetzt, erklärt Kudelski-Sprecherin Victoria Tanner auf Anfrage von inside-channels.ch. Derzeit werden auf der Website von Kudelski noch zwei Personen zur Erweiterung für den Standort Zürich gesucht: Ein Senior Sales Manager und ein Senior Cybersecurity Engineer Tier 2.
Diese in Zürich stationierten Leute würden periodisch ergänzt von Angestellten aus dem Kudelski-Hauptquartier in Cheseaux-sur-Lausanne und der US-Zentrale in Phoenix, so dass an der Löwenstrasse jeweils zwischen 15 und 20 Personen tätig seien.
Am Full-Service-Standort sollen Cybersecurity Engineers, Incident-Response-Experten, Security Consultants aber auch Sales- und Marketing-Leute arbeiten, wie Tanner erklärt.
Man habe bereits namhafte Kunden etwa aus der Finanz- und Industriebranche im Deutschschweizer Markt gewonnen und werde diese nun von Zürich aus betreuen, so Tanner. Doch Kudelski plant weiter: So soll der Standort in der Limmat-Stadt als Tor zu den Märkten in Deutschland und Österreich dienen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff: Bülach ist nicht auf Forderungen eingegangen

Die Stadt Bülach hat ausführlich über den Cyberangriff auf seine Verwaltung informiert. Auf Lösegeldforderungen sei man nicht eingegangen.

publiziert am 17.8.2022
image

Netrics gibt Übernahme von Pageup in Bern bekannt

Kaum hat sich Netrics von seinen Rechenzentren getrennt, wird investiert.

publiziert am 17.8.2022
image

RZ-Betreiber NorthC endgültig in der Schweiz angekommen

Die Übernahme der Netrics-RZs in Münchenstein und Biel ist abgeschlossen.

publiziert am 16.8.2022
image

Eine Zeroday-Lücke lebte bei Microsoft zwei Jahre unbehelligt

Microsoft anerkennt die Schwachstelle "Dogwalk" nach zwei Jahren als Gefahr und veröffentlicht einen Patch. Sie wird bereits ausgenutzt.

publiziert am 16.8.2022