Kurssturz als Chance? Bechtle kauft Aktien als "Übernahmemunition"

9. Oktober 2008, 13:47
  • bechtle
image

Bechtle hat ein Aktienrückkaufprogramm gestartet.

Bechtle hat ein Aktienrückkaufprogramm gestartet. Dabei will der schwäbische IT-Dienstleister bis zu 2,12 Millionen der an der Börse gehandelten eigenen Aktien, was rund einem Zehntel des Grundkapitals entspricht, zurückkaufen.
Im Gegensatz zu anderen Unternehmen spricht Bechtle nicht davon, dass man durch den Aktienrückkauf seine überschüssigen Gewinne an Aktionäre ausschütten wolle. Vielmehr, so Bechtle, wolle man die "momentan günstigen Kurse" ausnützen und die eingekauften eigenen Aktien später unter anderem für Übernahmen brauchen.
Der Kurs der Bechtle-Aktien ist in den letzten 12 Monaten um rund 70 Prozent gefallen, und allein im nervösen Börsenmonat September sackte ihr Wert unter dem Eindruck der Finanzkrise von rund 20 auf zuletzt unter zehn Euro ab - der Bechtle-Konzern ist damit, trotz aller Übernahmen, die seither geschahen, an der Börse momentan wieder so viel "wert" wie zuletzt im Herbst 2003.
Eine Bechtle-Sprecherin erklärte allerdings gestern gegenüber 'Channelpartner', dass man zumindest bisher gar keine negativen Auswirkungen der Finanzkrise auf die Bechtle-Geschäfte spüre. Bechtle rechne immer noch mit mindestens anderthalb Milliarden Umsatz und einem Vorsteuergewinn von etwa 60 Millionen Euro für das laufende Jahr und glaube auch weiterhin an Wachstum im nächsten Jahr. Wenn das so eintrifft - und von der Börse anerkannt wird - könnten die Schwaben tatsächlich zu einem "Schnäppchenpreis" zu neuem Übernahmekapital kommen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bechtle stellt zwei neue Bereichsvorstände vor

Elmar König und Gerhard Marz gehen in den Ruhestand. Die beiden Nachfolger kommen aus den eigenen Reihen.

publiziert am 21.12.2021
image

OVHcloud und Bechtle vereinbaren lang­fristige Partner­schaft

Die Unternehmen wollen sich gegenseitig helfen, das Business in Europa voranzutreiben. Im Fokus stehen DSGVO-konforme Lösungen.

publiziert am 15.12.2021
image

ARP Schweiz gibt Privatkundengeschäft auf

Anfang 2022 geht die Marke ARP in Bechtle direct auf. Das hat Auswirkungen auf die Schweizer Niederlassung.

publiziert am 12.11.2021
image

Bechtle reitet weiter auf Erfolgswelle

Das Systemhaus bestätigt seine vorläufigen Quartalsergebnisse. Der Umsatz wächst im 3. Quartal um 9,1% auf 1,496 Milliarden Euro.

publiziert am 11.11.2021