Kurz vor dem Split legt HP eine Lieferpause ein (Update)

9. Juli 2015, 14:25
  • channel
  • hp
image

Keine Lieferungen Anfang August.

Keine Lieferungen Anfang August.
HP wird ab dem 1. November als zwei getrennte Unternehmen agieren. Bereits ab Anfang August beginnt die betriebliche Übergangsphase für die Aufteilung. Deswegen wird das Unternehmen in der ersten Augustwoche keine Produkte ausliefern, wie 'The Channel' berichtet.
Wie eine Unternehmenssprecherin gegenüber dem Britischen Magazin bestätigt, werden Bestellungen zwar entgegengenommen und verarbeitet. Die Auslieferung jedoch beginnt erst wieder ab dem 7. August, von entweder HP Inc. oder Hewlett Packard Enterprise. Partnern wird deshalb geraten, Bestellungen frühzeitig zu tätigen.
Update: Die EMEA-Pressestelle von HP bestätigt gegenüber inside-channels.ch den Lieferstopp in der ersten Augustwoche. Bestellungen, die zwischen dem 1. und 6. August getätigt werden, werden ca. ab dem 7. August versandt, schreibt das Unternehmen weiter. Spezifische Informationen zur Schweiz, gibt es jedoch nicht.
Während der Lieferpause werde HP das interne System aufteilen. Mit der Abspaltung von HP Inc. gehört dazu auch die Aufsplittung der Rechnungen, Bestellhistorie, bestehende Bestellungen oder Preisinformationen, schreibt 'The Channel' weiter. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Badener Ableger von Aveniq zügelt in eine "Stadt in der Stadt"

Trotz mehr Homeoffice mietet sich die wachsende Firma wieder auf gleich grosser Fläche ein – eine Hausnummer weiter als bislang.

publiziert am 7.10.2022
image

Gibt Swisscom im Glasfaserstreit nach?

Bald können private Kundinnen und Kunden bei Swisscom wieder Glasfaser-Anschlüsse bestellen – und zwar in Form einer P2P-Anbindung.

publiziert am 6.10.2022 3
image

Bei Adesso kann man nun auch CISOs mieten

Der IT-Dienstleister erweitert sein Security-Service-Angebot.

publiziert am 6.10.2022
image

Dritter Zukauf in drei Monaten: Infinigate übernimmt Distributor Starlink

Mit dem VAD aus Dubai will sich Infinigate die Region Mittlerer Osten und Afrika erschliessen und den Security-Bereich weiter ausbauen.

publiziert am 5.10.2022